WoW WotLK Classic: „Fresh“-Server – Alles, was ihr wissen müsst

2
WoW WotLK Classic: Fresh-Server angekündigt

Blizzard bietet mit WoW Wrath of the Lich King Classic sogenannte Fresh-Server an. Was es mit diesen Realms auf sich hat, erfahrt ihr bei uns.

Das sind die neuen Server für EU: Es gibt keine länderspezifischen Realms. Somit gibt es keine deutschen Fresh-Server. Wer möchte kann sich ab dem 31. August den folgenden internationalen EU-Servern anschließen.

  • Thekal – PvP
  • Giantstalker – PvE

Update: Ab dem 14. September 2022 gibt es nach den Wartungsarbeiten einen weiteren neuen Server für Europa. Dort könnt ihr ebenfalls bei 0 anfangen.

  • Jin’do – PvP

Was sind das für Server? Bei den Fresh-Servern handelt es sich um Realms, die für einen Neuanfang gedacht sind. Alle Spieler beginnen dort also mit Level 1. Die Server sind zudem direkt auf Stand von Wrath of the Lich King Classic.

Sie bieten also von Tag 1 an die Talentbäume und Spielerfähigkeiten, die ihr aus WotLK kennt. Es startet nur alle Spieler mit Level 1 und somit ohne Gold, Items oder anderes. Alle sind zu Beginn gleich.

Wann erscheinen die neuen Server? Blizzard bietet die Fresh-Server zum Release des Pre-Patch von WoW WotLK Classic an. Somit könnt ihr vor Release von Wrath of the Lich King mit dem Leveln eurer frischen Charaktere beginnen. Der WoW WotLK Classic Pre-Patch erscheint am 31. August 2022. Damit gibt es ab dann auch die Fresh-Server.

Das müsst ihr bei „Fresh-Server“ beachten

Mit dem Release des WoW WotLK Classic Pre-Patch starten die Server für einen Neuanfang und dort sind dann alle Dungeons und Zonen aus WoW Classic, sowie WoW TBC Classic freigeschaltet. Nordend ist auf diesen neuen Realms bis zum eigentlichen Release wie auf den anderen Realms gesperrt.

Fresh-Server wurden schon länger von der Community gefordert und nun kommt Blizzard diesem Wunsch mit WotLK Classic nach.

Diese Einschränkungen gelten für die Fresh-Server:

  • Ihr dürft mindestens 90 Tage lang euren Charakter auf Realms für den Neuanfang nicht aufwerten.
  • Mindestens 90 Tage lang sind Realms für den Neuanfang keine verfügbaren Zielorte für Charaktertransfers.
  • Todesritter können auf diesen Realms nicht ohne einen Charakter auf Stufe 55 auf demselben Realm erstellt werden.

Klarstellung von Blizzard: Nachdem es bei den Spielern die Sorge gab, dass es zu früh Servertransfers zu den frischen Servern geben könnte, hat Blizzard diese nun ausgeräumt. In einem Bluepost hat WoW Classic Game Producer Aggrend nun erklärt (via WoW Forum), dass die Betonung auf mindestens 90 Tage lag.

Man werde die Situation und die Server genau beobachten und keine übereilten Entscheidungen treffen. Es kann auch sein, dass es Transfers erst nach 191 oder 991 Tagen gibt. Je nachdem, was für den frischen Server und dessen Community am besten ist.

Keine Skarabäusfürsten: Blizzard hat nun erklärt (via WoW Forum), dass Ahn‘Qiraj auf den neuen Servern für WoW WotLK Classic bereits offen sein wird und der Gong bereits geschlagen wurde. Es ist also nicht möglich die Questreihe um den Skarabäusfürsten zu absolvieren.

50 Charaktere pro Account

Blizzard wird im August einige Server von WoW TBC Classic zusammenlegen. In diesem Rahmen wird die Einschränkung bezüglich der Anzahl der Charaktere gelockert, die ihr pro Server erstellen könnt. Diese wird auf 50 Charaktere pro Account angehoben. Ihr könntet also theoretisch 50 Charaktere auf einem einzigen Realm erstellen.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf TwitterFacebook und Instagram.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Oberon

wird es dann eine extra reiter geben für die realms oder läuft das dann unter englisch ?