Am Donnerstag begann um 09:00 Uhr die letzte Beta-Phase des MMORPGs Black Desert, welches im Vorfeld von einigen Spielern und auch anderen Webseiten sehr gelobt wurde. Nach etwa acht Stunden Spielzeit hat Sputti erste Eindrücke gesammelt und sich auch auf anderen Webseiten über das Spiel informiert, um ein erstes Fazit zu ziehen. Das Spiel setzt dabei besonders auf das PvP im Endgame und schwächelt dementsprechend im PvE und auch in der dazugehörigen Levelphase. Während die Quests eher enttäuschen und man bei Black Desert stark auf das Farmen von Gegnern angewiesen ist, überzeugt vor allem das Kampfsystem, was bei einem Titel mit PvP-Endgame natürlich auch dementsprechend wichtig ist.

Das Spiel muss wie TESO oder Guild Wars 2 einmal käuflich erworben und kann danach kostenlos gespielt werden. Den Shop sollte man etwas im Auge behalten, neben überwiegend kosmetischen Inhalten gibt es auch ein paar Tränke, die die Stats leicht verändern. Das komplette Fazit und viele kleinere Details könnt ihr euch im Video anschauen!

Vorheriger ArtikelNeues Fähigkeitensystem mit Staffel 11.5
Nächster ArtikelAmalindis Ersteindruck von Black Desert Online
Avatar
Sputti ist der Neue in der Truppe und fokussiert sich vor allem auf das Schreiben von Artikeln. Häufig handelt es sich dabei jedoch nicht aufwändige Kolumnen, sondern vor allem um die täglichen News aus allen Bereichen.Angefangen hat sein Online-Leben mit Guild Wars im Jahr 2006 und abgesehen von kleineren Ausnahmen sind es vor allem die NCSoft-MMOs, die es Sputti angetan haben. Neben Guild Wars 2, zudem er seine eigene Webseite Guildnews.de betreibt, spielt er seit dem Free-to-Play Release Wildstar und seit Januar 2016 nun auch Blade and Soul. Ansonsten haben es ihm auch League of Legends, Rocket League und StarCraft angetan, hauptsächlich also Multiplayer-Games.