Blade and Soul erhält ein neues Update. Dieses trägt den Namen Der Verlorene Kontinent und bringt neue Fertigkeiten, eine neue Maximalstufe, ein neues Gebiet, sowie neue Verliese mit sich. Der Verlorene Kontinent soll das größte Update 2017 werden und erscheint bereits am 6. Dezember.

Des Weiteren setzt das Update die Geschichte fort und bringt Akt 8 ins Spiel. Diese begleitet euch auf dem Weg zur neuen Maximalstufe von 55. Für euch geht es darum das Heilmittel zu beschaffen, das Jinsoyun aus ihrem ewigen Schlaf befreien kann. Dieses befindet sich auf dem Kontinent Seolak, der vom Dunklen Chi korrumpiert wurde.

Für den Abschluss des Aktes und erreichen der Stufe 55 erhaltet ihr das Kostümset “Unbeugsam”, das Bagua-Set des Heiligen Longgui sowie Seolak-Accessoires.

Neue Fertigkeiten und ein neues Gebiet

Das neue Gebiet ist der Kontinent Seolak, den ihr beim Questen durch Akt 8 durchquert. Dabei erkundet ihr nicht nur die dunklen Wälder, sondern auch die verborgene Stadt der Yun, Valindra.

Neue Verlies und Schlachtzugsinhalte

Der Verlorene Kontinent bietet euch einen Schlachtzug für 12 Spieler, zwei Heldenhafte Verliese für 6 Spieler und ein Heldenhaftes Solo-Verlies.

Schlachtzug: Einsame Festung

Asura hült sich im Inneren der Einsamen Festung in Dunkles Chi, sodass es an euch liegt ihn ein für alle Mal zu besiegen. Der Schlachtzug ist auf 12 Spieler der Stufe 55 und HM 10 ausgelegt.

Besondere Belohnungen: Kugel des Heiligen Bergs, Schwingen der Hexe der Finsternis, Rabenfeder, Hervorragender Erfahrungstalisman der Hongmoon

Verlies: Sternensteinmine

Das Heldenhafte Verlies Sternensteinmine ist für 6 Spieler im Standard- und Veteranenmodus verfügbar. Die empfohlene Stufen liegen bei Level 55 und HM 15. In diesem Verlies trefft ihr auf die Volkami, werwolfähnliche Wesen, die unschuldige Einheimische entführt haben.

Besondere Belohnungen: Ohrring des Höllenfürsten (makellos), Rabenfeder, Obsidianschuppe, Leerefragment, Handschuhe aus Sternenstein (heldenhaft), Weiße Wolfsmütze

Verlies: Enklave der Ältesten

Ein weiteres neues Heldenhaftes Verlies ist die Enklave der Ältesten. Diese ist ebenfalls im Standard- und Veteranenmodus verfügbar und für Stufe 55, sowie HM 15 empfohlen. Die Enklave ist die Heimat einiger der ältesten Bäume des Reiches. Sie gilt zudem als Geburtsort des uralten Wurzelstammes. Die Dunkelheit ist allerdings vor vielen Jahren eingefallen und hat den Altweisen Wurzelbart und andere Älteste befallen.

Besondere Belohnungen: Handschuhe des Schnellen Griffs (makellos), Kleidung „Wilder Wald“ und Krone des wilden Waldes, Bagua von Wurzelbart, Tresor des Altdrachen (Gold), Rabenfeder, Obsidianschuppe

Solo-Verlies: Insel der Gesetzlosen

Das Heldenhafte Solo-Verlies, die Insel der Gesetzlosen, ist für Stufe 55 und HM 15 empfohlen. Hierbei handelt es sich um das Kampfturnier der Schwarzen Ramme. Ihr müsst zum Turm des Mushin um in den Vorrunden eure Stärke zu beweisen. Danach könnt ihr zur Insel reisen und am Turnier teilnehmen. Besiegt alle Feinde und ihr werdet zum Meistermarodeur.

Des Weiteren gibt es Ranglisten. Ihr müsst Yeoharan so schnell wie möglich besiegen, um einen Platz ganz oben zu ergattern. So könnt ihr euch wöchentliche und saisonale Belohnungen sichern. Gehört am Ende der Saison zu den besten 30 erhaltet ihr das Kostüm Roter-Seeräuber.

Besondere Belohnungen: Münze der Piratenkatzen*, Stein der göttlichen Gnade, Handschuhe von Yeoharan, Bagua von Yeoharan, Set der Gesetzlosen und Set der gesetzlosen Katze.

*Sammelt Münzfragmente der Piratenkatzen, um sie in Münzen der Piratenkatzen umzuwandeln und dann im Turm des Mushin bei der Händlerin Kangcha gegen das makellose Armband des Himmelssprungs, Steine der göttlichen Gnade, das Set der Gesetzlosen und den Roten Seeräuberhut einzutauschen.

Vorheriger ArtikelWoW Battle for Azeroth: Sets für die Raids wurden gestrichen
Nächster ArtikelBlade and Soul: Sichert euch das Entdeckerpaket des Verlorenen Kontinents
Sankar

Sankar führt die Fäden auf dieser Seite und kümmert sich neben den redaktionellen Aufgaben, vor allem auch noch um das Design, sowie den technischen Hintergrund der Seite. Seine MMORPG Leidenschaft begann im Jahre 2005 als er sich mit World of Warcraft sein allererstes MMORPG kaufte. Danach folgten noch viele weitere (HDRO, SWTOR, RIFT, STO, GW2, WildStar usw.) und einige davon spielt er noch immer sehr aktiv. Auch wenn hin und wieder ein Ausritt in die Singleplayer-Welt vorkommt, ist er doch bei den MMOs zuhause.

Aus diesem Grund gibt es eigentlich in der heutigen Zeit kaum ein MMO, das er sich nicht anschaut und es zumindest einmal ausprobiert. Auch wenn er mit WoW, SWTOR, WildStar, GW2 und RIFT seine persönlichen Favoriten hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein