Auf der offiziellen Webseite von Blade & Soul wurde nun das Geschäftsmodell des im Winter erscheinenden MMORPGs angekündigt. Wie bereits vor ein paar Wochen angekündigt, wird das Spiel ein Free2Play (F2P) sein. So versichert man direkt, dass es keine Hindernisse geben wird, die nur mit Geld zu überwinden sind. Außerdem wird sich keiner mit Geld einen unfairen Vorteil erkaufen können.

Es wird definitiv kein Pay2Win geben. Deshalb werden sie lediglich kosmetische Änderungen, Verbesserungen der Bequemlichkeit und Verbrauchsgüter anbieten. Das bedeutet, dass es keine Macht, keine Ausrüstung, keine permanente Erhöhrung von Werten zu kaufen geben wird. Des Weiteren wird es regelmäßige Patches mit neuen Inhalten geben.

Als Währung wird im Shop NCoin zum Einsatz kommen. Das ist die neue spielübergreifende Währung die NCSOFT auch schon in WildStar nutzen möchte. NCoins könnt ihr gegen Echtgeld kaufen und dann im Ingame-Shop eures Spieles, in diesem Fall Blade & Soul verwenden. Mit NCoin könnt ihr euch in Blade & Soul zum Beispiel “Nahrung, Tränke und Reparaturwerkzeuge, aber auch Charakterplätze, Inventarerweiterungen und Premium-Mitgliedschaften sowie kosmetische Veränderungen wie Kostüme und Accessoires”, kaufen.

Des Weiteren wird eine spielinterne Währung eingeführt, die im Spiel errungen werden kann. Damit könnt ihr im Ingame-Shop einen Großteil der Gegenstände kaufen, die es auch gegen NCoin gibt.

Darüber hinaus gibt es die Premium-Mitgliedschaft, die 30 Tage lang aktiv ist. Im Endeffekt also nichts anderes als ein Abonnement. Diese Mitgliedschaft bringt euch einige Vorteile, wie zum Beispiel eine spezielle Windwandel-Animation und Preisnachlässe im Auktionshaus. Die Vorteil werden aber auch hier im Einklang mit der Philosophie von Blade & Soul West stehen.

Die Mitgliedschaft hat dabei mehrere Ränge:

“Ihr beginnt mit Rang 1 und schaltet sofort praktische Vorteile frei, die sich in höheren Rängen verbessern. Mitgliedschaftsränge steigen mit der Anzahl der verwendeten NCoin und der spielinternen Währung, einschließlich der Premium-Mitgliedschaft selbst! Sobald ihr einen Rang freigeschaltet habt, könnt ihr nicht mehr darunter sinken, aber um alle Vorteile nutzen zu können, benötigt ihr eine aktive Mitgliedschaft. Wird eure Mitgliedschaft inaktiv, verliert ihr die Vorteile.”

Das System kennen wir bereits aus RIFT. Auch dort könnt ihr über ein “Abo” weitere Ränge und Belohnungen freischalten.

Schlussendlich wird man drei verschiedene Gründerpakete anbieten, die euch einen garantierten Zugang zur geschlossenen Beta im Herbst sichern. Weitere Informationen zu diesen werden folgen.

Gleichzeitig wurde noch ein Livestream für Mittwoch, den 24. Juni um 19 Uhr MESZ angekündigt. Dort werden wohl weitere Fragen beantwortet. Wir werden euch natürlich darüber berichten.

Alles in allem klingt das doch sehr fair und die Orientierung an RIFT bzw. am angekündigten System für WildStar ist nicht zu übersehen. Es ist sicherlich ein sehr gutes Free2Play System. Das lässt sich schon jetzt, aufgrund der Erfahrungen mit anderen Systemen, sagen.

Zur offiziellen Ankündigung gelangt ihr hier »