Zuletzt gab es bereits einen Blog zu den allgemeinen Hintergründen des Chi und was dies bedeutet. Nun wurde ein weiterer Blog veröffentlicht, der uns eine Anleitung für das Chi der Kampfkünstler an die Hand gibt. In diesem Beitrag geht es um das Verhältnis von Chi und Dunklem Chi, das Zeichen der Schwarzrose und den Weg der Erleuchtung.

Doch über allem steht die Konzentration, der auch ein längerer Abschnitt gewidmet ist, denn nur Chi besitzt jeder Kampfkünstler nur in begrenzter Menge. Das Chi ermöglicht aber auch das windwandeln, das sowohl Starke wie auch Schwache beherrschen.

“Klingenmeister, Gewaltenbändiger und Beschwörer kehren ihr Chi nach außen und verursachen damit Änderungen an der Welt. Die spirituellen Lyn und Yun zapfen ihre Umgebung an, manipulieren die Elemente oder rufen Vertraute aus der Geisterwelt herbei. Das Schwert eines Klingenmeisters ist von Energie erfüllt und kann alles durchtrennen – es ist als Waffe so effektiv, dass selbst die neugierigen Lyn begonnen haben, mit Klingen zu experimentieren.”

Ein weiterer interessanter Einblick in die Kultur hinter dem Spiel, aber gleichzeitig auch in einige Spielmechaniken.

Zum offiziellen Blog Beitrag gelangt ihr hier »