Mit Conan Exiles scheint Funcom ein echter Überraschungshit gelungen zu sein. Zumindest können sie mit dem bisherigen Start sehr zufrieden sein. Funcom hat nun während ihres Finanzberichts bekanntgegeben, dass Conan Exiles bereits 480.000 Mal verkauft wurde. Das alles innerhalb der ersten 28 Tage seit dem Release auf Steam. Die Erwartungen wurden damit weit übertroffen, da man eigentlich plante in den ersten 12 Monaten 487.000 Stück zu verkaufen.

Zudem wurden damit die Entwicklungskosten innerhalb der ersten sieben Tage wieder eingespielt. Darum wird es auch im Laufe des Jahres noch einige große Updates für das Spiel geben und man gibt dem Spiel nun auch noch mehr Budget. So sollen weitere 5 bis 10 Millionen Dollar in den kommenden Monaten investiert werden. Allein im ersten Halbjahr 2017 sollen drei große Updates erscheinen. Conan Exiles soll noch rund 12 Monate in der Early Access Phase bleiben.

Die Konsolen-Versionen für PS4 und Xbox One sollen dann Anfang 2018 erscheinen. Darüber hinaus wird man während der Early Access Phase keine kostenpflichtigen DLCs veröffentlichen. Man hält es sich aber offen dies danach einzuführen. Das Bezahlmodell von Conan Exiles ist ein Buy2Play und somit gibt es nach den Anschaffungskosten erst einmal keine weiteren Kosten.

Conan Exiles jetzt bei unserem Partner Instant-Gaming für 22,89 Euro kaufen