Auch in WildStar spielt die Geschichte eine große Rolle und gerade bei einem Raid ist diese immer sehr wichtig. Der kommende Raid Rotmonds Schrecken spielt auf einem Piratenschiff, das sich über Nexus befindet. Die Spieler gehen an Bord und treffen dort auf verschiedene Gefahren, sowie besondere Herausforderungen. Was geschichtlich dahinter steckt, das wurde nun auf der offiziellen Seite veröffentlicht:

[box type=”shadow” align=”aligncenter” class=”” width=””]Laveka, das schwarze Herz, begann ihren Feldzug des Bösen als bescheidene Schülerin des Blutschamanen Akilos in Deradune. Indem sie ihren Meister listig manipulierte, erschloss Laveka die Geheimnisse der Dunklen Riten, verbotener Rituale, mithilfe derer die Macht des Todes nutzbar gemacht werden kann – in direktem Widerspruch zu den heiligen Blutpakten. Sobald ihr Weg zur Macht sich gezeigt hatte, arbeitete Laveka kontinuierlich darauf hin, ihre nekromantischen Fähigkeiten zu perfektionieren und zu erweitern.

160815_News_RMT_Story_So_Far_image01

Akilos sandte Blutjäger der Draken aus, um Laveka zu töten, aber sie war zu schlau, um in ihre Fallen zu tappen. Allerdings schien ihr Glück sie verlassen zu haben, als die Marodeure der „Rotmonds Schrecken“ sie im Halonring treibend auffanden. Sie wurde vor den blutdurstigen Kapitän, Mordechai Rotmond, geschleift, wo die aufstrebende Nekroschamanin ihre beträchtlichen Fähigkeiten im Austausch gegen einen Platz an Bord des Schiffes anbot. Nachdem er die Resultate von Lavekas Totenbeschwörung persönlich in Augenschein genommen hatte, stimmte Mordechai zu und gewährte ihr, seiner Mannschaft beizutreten.

Um ihre Fähigkeiten weiter steigern zu können, benötigte Laveka die Maske von Mog-Mog von der Feuerschädelinsel. Sie flüsterte Mordechai ihre dunklen Begierden zu, der eifrig seinen Kurs änderte, um den Wünschen seiner neuen Mätresse nachzukommen. Rotmonds Marodeure stießen wie ein Schwarm Vulkaase auf die Feuerschädelinsel hinab, angetrieben von ihrem unbarmherzigen Kapitän und der Aussicht auf unermessliche Reichtümer. Obwohl Laveka der Insel mit ihrer begehrten Maske entkommen konnte, fand Mordechai seinen Tod in den Tiefen des Feuerschädels.

Durch ihren eigenen beträchtlichen Willen und die schreckliche Drohung ihrer nekromantischen Zauberei hat Laveka es geschafft, die verbleibenden Marodeure von Rotmond unter Kontrolle zu halten. Es gehen Gerüchte im Halonring und in verschiedenen Marodeurslagern auf Nexus um, dass Rotmonds Marodeure kurz davorstehen, einen neuen Kapitän zu bestimmen, der sie anführen soll. Wer kann dieser Schreckenskapitän sein? Und warum laden Rotmonds Marodeure ihre alten Feinde, die Marodeure von Totenstern und Grimmvak, zu Verhandlungen ein? Die Zeit wird es zeigen … und das hoffentlich, bevor es zu spät ist![/box]