In einem neuen Blog wurden nun die Änderungen der Beute vorgestellt. Allen voran erhalten wir aus Quest-Belohnungen nun immer für unsere Klasse passende Beute. Des Weiteren wird das Inventar der Händler verkleinert, so dass ihr bei den Händlern ebenfalls bessere und passendere Beute findet. Einige Händler wurden sogar komplett entfernt.

Vendor-inventory-compare

Instanzen sollen sich nun auch deutlich mehr lohnen. Dazu nun nachfolgend die Erklärung der offiziellen Seite:

Ausrüstungsoptionen
Eines der größten Probleme mit den bisherigen Gegenstandswerten war, dass sie kaum Überschneidungen boten und die Ausrüstung deshalb nur selten von mehreren Klassen bzw. Specs benutzt werden konnte. Und falls doch, konnte oft niemand den Gegenstand wirklich gebrauchen, was dann meistens dazu führte, dass die Gruppe ihn zerstörte. Mit unseren neuen Werten wird das kaum noch passieren, und wir können auf jeder Gegenstandsstufe mehrere Optionen anbieten, während gleichzeitig die Beutetabellen präziser und berechenbarer werden.

Gegenstandsstufenbereiche
Gegenstandsstufenbereiche ist ein kompliziertes Wort für den Umstand, dass Beute aus vergleichbaren Inhalten gruppiert wird und aus einem bestimmten Stufenbereich stammt. Das Thema ist hauptsächlich in Schlachtzügen ein Problem, aber wir haben unser Bestes getan, damit die Stufenbandbreite nur ein oder zwei Gegenstandsstufen pro Inhaltsebene beträgt. Beispiel: In Abenteuern (Erfahren) gibt es Ausrüstung der Gegenstandsstufen 68/70, in Dungeons (Erfahren) Ausrüstung der Gegenstandsstufen 78/80, und im Genarchiv findet ihr die Gegenstandsstufen 96/100.

Bessere Beuteverteilung
In Dungeons und bei Schlachtzügen machen wir jetzt einen Unterschied zwischen Minibossen und Bossen. Die Endbosse sind nicht länger die letzte Barriere, die zwischen euch und einem höheren Beuterang steht. Stattdessen wird die Ausrüstung mit der höchsten Qualität unter allen Bossen verteilt, sodass nur einzigartige und besonders mächtige Drops die letzte Belohnung ausmachen. Dazu gehören unter anderem seltene Runen, Deko-, Artefakt- und andere Durchdringungsgegenstände sowie seltene Berufs- und Runenherstellungs-Materialien.

Den aktuellen Blog zur Beute findet ihr hier »

Vorheriger ArtikelDie Verbesserung des Runensystems
Nächster ArtikelDer Free2Play-Start erfolgt am 29. September 2015!
Kevin Nielsen
Mein Name ist Kevin Nielsen und hauptberuflich bin ich als Freier Journalist tätig. Neben dem Betrieb von MMO-Sankar findet ihr Artikel von mir auch auf GameStar.de. MMOs sind meine große Leidenschaft, allen voran World of Warcraft. Aber allgemein bin ich dem Gaming verfallen. Lieblings-Genres: MMORPG, Echtzeit- und Aufbaustrategie, Sport- und Rennspiele. Zudem habe ich ein Faible für Adventures und Rollenspiele.