Mit ESO Morrorwind wird es zum ersten Mal im Spiel Schlachtfelder geben. Dabei kämpfen drei Teams mit jeweils vier Spielern um den Sieg. Es sind somit 4-gegen-4-gegen-4 Schlachtfelder. Dabei gibt es für die Teams keine Bindung an bestimmte Allianzen. So kämpft ihr den Schlachtfeldern für die Grubendämonen (grün), Feuerdrachen (orange) und Sturmfürsten (violett).

Um ein Schlachtfeld zu betreten, öffnet einfach die Gruppen- und Aktivitätensuche und wählt dort Schlachtfelder aus. Es gibt zwei Stufenbegrenzungen: 10 bis 49 und 10 bis 50. Ihr könnt selbst entscheiden in welche ihr euch einreihen wollt. Um Schlachtfelder spielen zu können, benötigt ihr allerdings die Erweiterung Morrorwind (Jetzt bei Amazon vorbestellen – Ref-Link).

Die Runden in den Schlachtfeldern dauern nicht länger als 15 Minuten und bieten somit schnelle Action. Zu Beginn gibt es drei verschiedene Spieltypen für die Schlachtfelder: Todeskampf, Flaggenjagd und Vorherrschaft. Beim Todeskampf müsst ihr lediglich andere Spieler töten und euer Team erhält dafür Punkte. Die Flaggenjagd funktioniert wie in jedem anderen Spiel auch: Greift euch die gegnerische Flagge und bringt sie in eure Basis.

Bei der Vorherrschaft geht es darum Punkte einzunehmen und diese zu halten. Bei jedem Spieltyp gewinnt ihr, wenn ihr entweder die geforderte Gewinnpunktzahl erreicht oder die meisten Punkte nach der Runde habt. Zur Veröffentlichung erwarten euch drei Arenen: Ald Carac, Ularra und Foyada-Steinbruch. Während der Kämpfe verdient ihr Punkte und Medaillen, die zusammen über eure Belohnung entscheiden.

Medaillen gibt es für folgende Aktivitäten:

  • Schaden verursachen
  • Heilen
  • Todesstöße erzielen
  • Todesstoßserien erzielen
  • Banner einnehmen oder verteidigen
  • Schaden erleiden
  • Bannerträger oder Verteidiger heilen

Mit eurer Wertung in den Schlachtfeldern könnt ihr euch auch in wöchentlichen Ranglisten platzieren.

Zur offiziellen Vorstellung »

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein