Bei der BlizzCon Eröffnungszeremonie stellte Mike Morhaime, Präsident von Blizzard, das diesjährige Haustier für die Make-A-Wish Foundation vor. Die Böse Miez könnt ihr für 10 Euro ab dem 1. Dezember im Ingame-Shop von World of Warcraft kaufen. Der komplette Erlös, der bis Ende des Jahres 2016 durch den Verkauf gesammelt wird, spendet Blizzard an die Make-A-Wish Foundation, welche die Wünsche von schwer kranken Kindern erfüllt.

Wie ihr in dem ersten Screenshot seht, wurde für die neue Katze das bisherige Modell überarbeitet und die Einflüsse der Legion sind an ihr nicht spurlos vorbei gegangen. Wer von euch noch auf der Jagd nach dem Titel “Verrückte Katzenlady” ist, sollte sich diesen schnurrenden Gefährten also gönnen. Falls ihr es noch nicht wusstet: Wenn ihr eine Katze als Haustier beschwört, sie als Ziel anwählt und anschließend das Emote /sit eingebt, setzt sich euer Charakter hin und das Kätzchen springt euren Charakter auf den Schoß.

Außerdem fragte eine Besucherin auf dem Warcraft Q&A Panel im Rahmen der BlizzCon nach den künftigen Plänen für Haustierkämpfe, worauf Ion Hazzikostas, Director von World of Warcraft, erläuterte, dass es bereits interessante Pläne dafür gäbe. Genauer darauf eingehen wollte er allerdings nicht, nannte aber eine Richtung: Haustierkampf-Dungeons. Einen zeitlichen Rahmen oder weitere Details gibt es zu diesen Dungeons leider noch nicht, aber wir vermuten, dass sie nach Patch 7.2 ihren Weg ins Spiel finden werden. Ab dann könnt ihr also die Böse Miez auch durch Dungeons für euch jagen lassen und hoffentlich bringt sie ihren Raubzügen nicht nur ein paar Mäuse mit.

Vorheriger ArtikelOverwatch: Eigene eSport Overwatch League – Sombra, Arcade-Modi und mehr
Nächster ArtikelNCSoft: Bericht zum dritten Quartal
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.