Noch in diesem Monat dürfen sich alle Spieler von Final Fantasy XIV auf den nächsten Patch 3.35 freuen. Wie man heute bekannt gab, plant man dieses Update am 19. Juli zu veröffentlichen. Neue Inhalte sind dabei eine neue Art von Dungeon, worauf sich also besonders PVE-Spieler freuen dürfen. Bei diesem Dungeon “Palast der Toten” betretet ihr ein uraltes Labyrinth, welches ihr auf Stufe 1 betretet und es somit auch mit neuen Spielern zusammen erkunden könnt.

[box type=”shadow” align=”aligncenter” class=”” width=””]Tief im Inneren der Überreste von Issom-Har, die aus dem Zeitalter der unterirdischen Stadt Gelmorra stammen, liegt ein gewaltiges, unerforschtes Labyrinth. Die zahlreichen Geistererscheinungen gaben dem tiefem Gewölbe seinen Namen: Palast der Toten. Es wird von einem mächtigen Bannkreis abgeriegelt und wer einmal seinen Fuß hineingesetzt hat, ist nicht mehr Herr über seine gewohnten Kräfte. Doch dem nicht genug. Im Inneren herrschen unberechenbare Mächte, die die Orientierung unmöglich machen. Es ist, als ob sich die Hallen und Gänge jedes Mal in anderer Form restrukturierten. Das Klageregiment sieht sich mit der Erkundung überfordert und sucht Hilfe von unerschrockenen Abenteurern, die sich von Untoten und örtlichen Unwägbarkeiten nicht beeindrucken lassen.[/box]

Zur Ankündigung des Termins für Patch 3.35

Vorheriger ArtikelDoppelter PVP-Bonus vom 8. bis 11. Juli
Nächster ArtikelPistazien-Kleidung bis 20. Juli verfügbar
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.