Staffel 11.5 gibt euch die Möglichkeit die neue Sekundärspezialisierung Stratege zu nutzen. Strategen sind dabei Meister der Planung von Militäraktionen und passen ihre Befehle dem Kampfverlauf an. Dank der Strategen-Spezialisierung erhaltet ihr eine Auswahl an Fertigkeiten, die offensive und defensive Effekte bewirken. Diese Spezialisierung ist für den Weltraum und erhöht dabei passiv die maximale Schildstärke eures Schiffs.

Dabei sind sie auch Experten im Umgang mit der neuen Bedrohungshaltung.

Wenn Bedrohungshaltung aktiviert ist, gewähren die Strategenfertigkeiten zusätzliche defensive Vorteile, wenn sie geheilt werden, wodurch sie länger im Kampfgetümmel verharren können. Wenn Bedrohungshaltung deaktiviert ist, konzentrieren sich Strategen auf erhöhte Regeneration und Offensivpotenzial, wodurch sie Bedrohungen schneller beseitigen können.

Nachfolgend ein paar Beispiele an Fertigkeiten, die euch mit dieser Spezialisierung erwarten:

Neue Fertigkeiten

Hier sind einige Beispiele der neuen Fertigkeiten, die ihr mit der Sekundärspezialisierung Stratege erhalten könnt. Die meisten Fertigkeiten dieser Spezialisierung haben einen anderen Effekt, wenn Bedrohungshaltung an oder aus ist.

Logistikunterstützung

Bedrohungshaltung An: Erhaltet 5% der eingehenden Hüllenheilung als Vorübergehende Trefferpunkte. Dies ist bis zu 10-mal stapelbar.
Bedrohungshaltung Aus: Erhaltet 1% kritische Trefferchance, wenn ihr geheilt werdet. Weitere Heilungen erneuern diesen Effekt.

Kostprobe der Macht

Bedrohungshaltung An: Verstärkt erhaltene Heilung um 10%.
Bedrohungshaltung Aus: Erhaltet 2% kritischen Trefferschaden für jeden Gegner, den ihr mit Energiewaffen trefft. Dies ist bis zu 5-mal stapelbar.

Materialschlacht

Bedrohungshaltung An: Reduziert die Wiederaufladezeiten eurer Brückenoffiziere um 1%, wenn ihr geheilt werdet.
Bedrohungshaltung Aus: Erhöht Schild- und Hüllenregeneration.

Zur offiziellen Ankündigung gelangt ihr hier »