Mit der neuen Erweiterung Thieves Guild erscheinen für The Elder Scrolls Online auch weitere Verbesserungen für das PVP-Gebiet Cyrodiil. Vor allem die Gesamtperformance soll sich für PC-Spieler noch einmal stark mit dieser Erweiterung verbessern. Die weiteren Optimierungen möchten wir euch hier im Überblick vorstellen.

Zum Einen wird es eine neue Gegenstandshändlerin Adhazabi Aba-daro die Goldene mit seltenen Gütern geben. Die Händlerin wird am Wochenende in Cyrodiil verfügbar sein und ihre Waren für eine große Menge an Gold und AP anbieten. Die Waren reichen von Verliesgegenständen bis hin zu Rüstungssets des Allianzkrieges, wobei sie von diesen in jeder Woche nur ein Rüstungsteil anbietet. Adhazabi könnt ihr an den folgenden Orten finden:

  • Westliches Tor nach Elsweyr – zugänglich für Mitglieder des Aldmeri-Dominions
  • Nördliches Tor nach Hochfels – zugänglich für Mitglieder des Dolchsturz-Bündnisses
  • Südliches Tor nach Morrowind – zugänglich für Mitglieder des Ebenherz-Pakts

Zum Anderen kehren die vorübergehend deaktivierten Feldlager zurück ins Spiel. Spieler können diese Feldlager wieder bei den Händlern für Belagerungswaffen kaufen und anschließend als Wiedereinstiegspunkt platzieren. Bis zu 10 Feldlager können pro Allianz für jeweils 20 Spieler gestellt werden. Natürlich können Feldlager auch von den Feiden angegriffen und vernichtet werden.

Zu guter Letzt gibt es auch noch Verbesserungen für Kampagnen, die neue Regelungen für die Championfähigkeiten hinzufügen. Die allgemeine Punkteauswertung bleibt unverändert, aber die passiven Championfähigkeiten sind innerhalb der Kampagne nicht verfügbar. Man kann weiterhin Championpunkte in der Kampagne erhalten, diese aber nicht verteilen solange man sich innerhalb der Kampagne befindet.

Die offizielle Ankündigung zu den Verbesserungen in Cyrodiil.

Vorheriger ArtikelBlade and Soul Leveling Challenge der Entwickler
Nächster ArtikelTäglich Shoppen im März
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.