Carbine hat nun einen ausführlichen Blog-Beitrag zur Überarbeitung der Werte von WildStar mit Content Drop 6 veröffentlicht. Darin erklärt uns Lead Combat Designer Steven Engle, warum die Werte überarbeitet werden und was wir erwarten können.

Man hat allen voran erkannt, dass die Spieler aufgrund des Namens des Wertes nicht erkennen konnten, was dieser Wert nun bringt. Aber auch das Ungleichgewicht der Werte, sowie der sogenannte Power Creep (in diesem Fall die Verstärkung von Ausrüstung zu Lasten alter Gegenstände, der bei der Veröffentlichung des nächsten Schlachtzugs nicht mehr einzudämmen wäre) waren Teil der Entscheidung die Werte zu überarbeiten.

PVP_arenaDarum führt man folgende Änderungen durch:

  • Entfernung der primären Kampfwerte und Eingliederung dieser Werte in sekundäre Werte.
  • Spieler können Angriffs- oder Unterstützungskraft nicht länger durch Runen steigern. Außerdem wird das Balancing sämtlicher Werte angepasst, damit das relative Verhältnis zueinander stimmt.
  • Anpassung der Machtkurve und Stufen. Die Gesamtmacht sollte dabei in der Datenzone von Live bis 1.4.0 ungefähr gleich bleiben, aber in anderen Bereichen der Aufstiegskurve wird es leicht spürbare Unterschiede geben.

Dennoch wollte man auf einige zentrale Werte nicht verzichten. Die neuen Werte haben nun einen klaren Zweck, der bei allen Klassen gleich ist. Außerdem wurden vorhandene Sekundäre Werte teils überarbeitet, teils aber auch gelassen, wie sie sind. Lebensraub und CC-Verringerung können nun zum Beispiel über Wertung errungen werden.

Wir haben alle wichtigen Informationen aus der Ankündigung in unsere Übersicht zu Content Drop 6 bereits eingebaut.

Ansonsten findet ihr hier die Änderungen in der offiziellen Ankündigung »

Was haltet ihr von den Werte-Anpassungen? Versteht ihr das nun direkt besser? Denkt ihr, dass sie ihr Ziel erreichen?