swtor 2015-10-25 01-59-26-58Die Veröffentlichung von Knights of the Fallen Empire sah ich als große Chance für Bioware. Dank der wirklich tollen Story und dem neuen Star Wars Hype durch Star Wars Episode VII ist die Chance gegeben gewesen, um SWTOR wieder zu neuen Höhen zu führen. Mir hat die Story wirklich sehr gut gefallen und ich finde fast alle Änderungen am System wirklich gelungen. Das Gefährten-System ist nun besser und das alle Flashpoints und Operations nun von Stufe 50 bis 65 absolvierbar sind, ist ebenfalls sehr schön.

Beim Handwerk bin ich aktuell noch nicht sicher, ob ich es gut finde oder nicht. Für mich ist es noch immer zu nebensächlich und dessen Bedeutung ist zu gering. Doch all dies Lob, das ich vor knapp zwei Monaten noch gerne verteilt habe, wird nun von kopfschütteln und staunen abgelöst.

Bioware hatte vor kurzem in einem gesonderten Stream neue Abonnenten-Belohnungen angekündigt. Unter anderem erhält man HK-55, wenn man am 11. Januar 2016 Abonnent ist. Zudem soll es jeden Monat neue Belohnungen geben. HK-55 als Gefährten zu bekommen, nachdem was mit ihm in der Story von KotFE geschieht, war für mich nur schwer zu verstehen. Natürlich mochten die Spieler ihn, aber das ist kein Grund ihn so wiederzuverwerten. Für mich absolut einfallslos und ehrlich gesagt auch sehr inkonsequent.

swtor 2015-10-24 19-49-59-72

Die geschaffene Immersion von echten Konsequenzen und Emotionen wird hiermit völlig zerstört. Eine weitere Belohnung erhält man, wenn man vom 11. Januar bis 1. August durchgängig Abonnent von SWTOR ist. Damit erhält man dann ein zusätzliches Kapitel, in dem man als HK-55 spielt. Das hört sich nicht nur verdammt nach Content-Streckung an, sondern wie sich nun herausgestellt hat, ist es das auch.

Community Manager Eric Musco hat sich im offiziellen Forum nun zu den vielen Fragen nach einer neuen Operation, Flashpoints oder Kriegsgebieten geäußert. Daraus geht hervor, dass es ein neues Kriegsgebiet geben wird und man daran aktuell arbeitet. Weitere Informationen dazu sollen aber erst im Februar 2016 folgen (warum wieder so spät?). Wann dieses dann erscheint, ist also völlig unklar. Mit etwas Glück vielleicht im April 2016, wäre aktuell zumindest mein Tipp.

Zu PvE-Inhalten wie OPs oder FPs sagte Eric, dass er dazu aktuell nichts spezifisches sagen kann. Das Team ist sehr stark mit den Story-Kapiteln und den neuen Abonnenten-Belohnungen beschäftigt. An der Stelle frag ich mich wirklich, ob dort tatsächlich das Team der Story-Inhalte normalerweise auch Operations und Flashpoints erstellt. Das wäre irgendwie doch ziemlich verrückt und eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen.

swtor 2015-10-25 02-03-50-67Es muss doch bei Bioware ein Team für PvP, ein Team für die Story-Kapitel, ein Team für FPs und OPs, ein Team für Handwerk usw. geben. Das kann doch nicht alles von vielleicht zwei aufgeteilten Teams erledigt werden. Des Weiteren hat George Smith, Operations and Flashpoints Designer, das Team verlassen. Er arbeitet nun am neuen Mass Effect.

Betrachtet man nun all die aktuellen Informationen und bedenkt, dass viele Flashpoints alleine machbar sind und mit dem nächsten Patch im Februar wieder eine Solo-Mission ins Spiel kommt, dann kommt man langsam zu dem Verdacht, dass Bioware das MMO in seinem MMORPG vergisst. SWTOR fühlt sich immer mehr wie ein RPG mit Online-Chat an. Die Story lässt sich überhaupt nicht mehr zusammenspielen, es gibt keine Gruppeninhalte außer FPs und OPs, die man vermutlich schon hunderte Male abgelaufen ist.

Neuer Gruppencontent ist nicht in Sicht. Sie sagen zwar nicht direkt, dass sie aktuell nicht doch an einer Operation arbeiten, aber wenn man jetzt nicht einmal sagen kann, dass man eine in der Entwicklung hat, dann können wir frühestens für Q4 2016 mit einer Operation rechnen. Das ist ein absolutes Armutszeugnis.

Die ganze Hoffnung, dass Bioware mit KotFE aufwachen und Story perfekt mit dem MMO verbinden könnte, ist dahin. Über zwei Jahre keine neue Operation und sehr selten neue Flashpoints – das ist kein Weg für ein MMORPG. Zumal auch sonst keine Gruppeninhalte eingefügt werden.

Dazu ist die Kommunikation mit der Community wieder auf einem Tiefpunkt angekommen. Diese Geheimniskrämerei ist fürchterlich. Während andere Entwickler wie bei RIFT, WoW, GW2 oder FF XIV immer alle Inhalte für eine Erweiterung oder einen Patch direkt ankündigen, macht Bioware bis zuletzt ein großes Geheimnis daraus.

So sehr ich Knights of the Fallen Empire für seine tolle Story liebe, so sehr schmerzt es mich, dass man als Gilde nichts mehr zu tun hat, weil es einfach keine neuen Gruppeninhalte gibt. Nach dem aktuellen Stand wird es das ganze Jahr keine neuen Inhalte geben. Da ist die Frage, ob man sein Abonnement wirklich nicht erst im Oktober oder November 2016 wieder aktiviert, alle Kapitel spielt und dann vielleicht mit etwas Glück auch eine neue Operation hat.

Bioware verpasst eine große Chance und das macht mich traurig, denn ich mochte SWTOR immer sehr.