Mit dem neuen WoW-Addon Battle for Azeroth möchte Blizzard seine Community stärken und das Zusammenspiel untereinander vereinfachen. Dafür gibt es dieses Mal ein paar neue Social Features, um bisherige Strukturen zu verbessern. Das große Ziel bei den Anpassungen ist es, dass Spieler einfacher ihre verschiedenen Kontakte verwalten können. Gleichzeitig sollt ihr besser miteinander kommunizieren können. Blizzard strebt mit diesen Vereinfachungen außerdem an, dass ihr so wenige zusätzliche Tools und Programme wie nötig einsetzen müsst.

Battle.net Voice Integration

Bei den meisten Spielern dürfte es neben der Gilde noch weitere Kontakte und Gruppen geben, mit denen ihr andere Inhalte zusammen erleben möchtet. Zum Beispiel ein Arena-Team oder eine spezielle Gruppe für Mythisch Plus-Dungeons. Dafür kann nun die Battle.net Voice Integration genutzt werden. Wie schon bei Overwatch könnt ihr euch einfach mit euren Mitspielern einen Voice-Chat erstellen und so übers Spiel kommunizieren. Wer gerade spricht wird euch dabei im Gruppen- bzw. Raid-UI angezeigt.

WoW Communities

WoW CommunitiesNeben eurer Gilde könnt ihr außerdem mit der Erweiterung sogenannte Communities nutzen, um auch mit anderen Gruppen in Kontakt zu bleiben. Diese Communities erstellt ihr pro Charakter, d.h. ihr könnt für eure Twinks eigene Communities zum Beispiel zum Leveln mit Freunden erstellen. Ein Charakter kann in mehreren Communities beteiligt sein. Eine maximale Anzahl an Communities pro Charakter wurde noch nicht genannt. Die Communities funktionieren auch serverübergreifend, sodass ein Zusammenspiel noch einfacher wird.

Eine Community wird die folgenden Features haben:

  • Mitgliedsübersicht
  • Einfache Rollenverteilung wie Gründer, Offizier etc.
  • Mitglieder werden auch in der Schnellsuche gelistet
  • Voice Integretation
  • Automatische Kalendereinladungen d.h. jeder, der der Community Beitritt bekommt den Kalendereintrag automatisiert hinzugefügt
  • Chatverlauf, sodass auch ältere Chats gelesen werden können während ihr offline wart

Mit der Einführung der Communities werden auch die Gilden die folgenden neuen Features erhalten:

  • Voice Integretation
  • Automatische Kalendereinladungen d.h. jeder, der der Gilde Beitritt bekommt den Kalendereintrag automatisiert hinzugefügt
  • Chatverlauf, sodass auch ältere Chats gelesen werden können während ihr offline wart
Vorheriger ArtikelWoW Battle for Azeroth: Welche Änderungen erhalten die Berufe?
Nächster ArtikelWoW Battle for Azeroth: Die Itemquetsche kehrt zurück
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.