Werbung
HomeArtikelNewsBlizzard greift durch: WoW Boosting Communitys ab sofort verboten

Blizzard greift durch: WoW Boosting Communitys ab sofort verboten

-

Blizzard verbietet ab sofort Boosting-Communitys in WoW. Einzelne Spieler oder Gilden sollen davon nicht betroffen sein.

Das bedeutet die Änderung an den Richtlinien: Blizzard hat sich entschlossen Boosting-Communitys ab sofort zu verbieten und hat dafür die Richtlinien für WoW angepasst (via WoW Forum).

Ab heute verbieten wir Organisationen, die Boosts, Spielerzuweisung, Treuhandservices und andere nicht-traditionelle Dienste anbieten, einschließlich solcher Dienste, die für Gold angeboten werden.

Dabei werden gezielt die Boost-Communitys angesprochen, die auf mehreren Realms aktiv sind. Einzelne Spieler oder Gilden, die auf ihrem Server etwas gegen Gold verkaufen, sollen davon ausgenommen sein.

Dieses Update der Richtlinien schränkt nicht das Recht individueller Spieler oder Gilden ein, die im Spiel zur Verfügung gestellten Tools dafür zu nutzen, Gegenstände oder Aktivitäten im Spiel gegen Spielwährung anzubieten oder in Anspruch zu nehmen. „Boosting Communitys“ hingegen, vor allem solche, die auf mehreren Realms aktiv sind, sind ab sofort verboten.

Diese Strafen gibt es bei Verstößen: Wer sich nicht an das neue Verbot hält, wird bestraft und diese Strafen können bis zu permannten Banns gehen.

Zu diesen Strafen zählen Verwarnungen, zeitlich begrenzte Sperren und, falls nötig, permanente Schließung aller störenden World of Warcraft-Accounts. Organisationen, die auf mehreren Realms tätig sind, und übermäßige Werbung für nicht-traditionelle Spieldienste verstoßen gegen die Geschäftsbedingungen der Blizzard-Endnutzerlizenzvereinbarung.

Blizzard möchte, dass alle Organisationen die nun verbotenen Aktivitäten sofort einstellen.

Was sind Boost-Communitys? Es handelt sich hierbei um Organisationen, die serverübergreifend gegen Gold Erfolge und anderes in WoW verkauft haben. Zum Beispiel organisierten sie Gruppen, die alle 20 Minuten den Endboss des Raids von Sanktum der Herrschaft auf Heroisch liefen und dabei Spieler gegen Gold mitnahmen, damit diese den Raid-Erfolg und die Chance auf den besonderen Loot bekommen konnten.

Die Communitys haben dabei ständig im Handelschannel ihre Angebote gepostet und mit dieser Art Spam bei vielen anderen Spielern für Frust gesorgt.

Werbung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung
Werbung
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner