Wir hatten auf der Gamescom 2017 die große Freude ein Interview mit Lead Game Designer Ion Hazzikostas und Lead Encounter Designer Morgan Day zu führen. In diesem ging es vor allem um den kommenden WoW Patch 7.3.

Allen voran wurde uns verraten, dass der kommende Raid Antorus, der Brennende Thron der letzte große Raid in Legion sein wird. Ion hat offen gelassen, ob es vielleicht noch einen kleinen geben wird. Aus seiner Antwort würden wir aber eher auf Nein tippen.

Des Weiteren wurde verraten, dass WoW Patch 7.3 der letzte große Content-Patch der Erweiterung ist. Es wird auch danach noch weiteren neuen Content geben, aber nicht mehr in der Größe. Somit biegt Legion auf die Zielgerade ein, womit auch klar sein dürfte, dass wir auf der BlizzCon die nächste Erweiterung zu sehen bekommen.

Der Patch soll in Kürze erscheinen und wenn wir ihn nicht falsch interpretiert haben, dürfte das Releasedatum und der Patch-Trailer am morgigen Mittwoch um 18 Uhr angekündigt werden. Mit Erscheinen des Patches wird man die einzelnen Inhalte nach und nach freischalten. Aber nach rund zwei Wochen soll soweit alles spielbar sein. Fliegen gibt es auf Argus nicht, aber ein Portalsystem ähnlich Suramar.

Der bereits angesprochene neue Raid soll später im Jahr veröffentlicht werden. Aktuell befinden sich noch viele Spieler im Progress vom Grabmal des Sargeras. Außerdem wollten wir wissen, ob sich die Artefaktmacht wieder belohnender anfühlen wird. Hierbei hofft man mit Patch 7.3 einen Mittelweg zwischen dem Anfang der Erweiterung als sie zu sehr Zwang war und dem aktuellen Stand, bei dem sie fast keinen Zweck mehr hat, zu finden.

Der große Stylecheck war natürlich auch ein Thema. Unsere Amalindis wollte wissen, ob man Mini-Feiertage wie diese, die besonders gut ankamen eventuell öfter im Jahr bringen könnte. Von dieser Frage schien man angetan gewesen zu sein und meinte, dass es definitiv in Betracht zu ziehen ist. Zunächst wollen sie einmal alle neuen Feiertage ablaufen lassen. Danach kann dann geschaut werden, ob es welche öfter geben sollte.

Bei den Invasionen von 7.3 erhalten wir eine Andeutung auf andere Welten und wie das Universum von Warcraft aussieht. Aber wie unsere Amalindis auf Nachfraqge erfuhr, erhalten wir dort keine tieferen Einblicke oder andere Story-Hintergründe.

Die Questreihe von Suramar kann mit dem Patch direkt durchgespielt werden und ist nicht mehr durch künstliche Streckungen (Stichwort Ruf) geblockt.