Im Rahmen der US-Premiere des Warcraft Films gab es auch ein Treffen der Fanseiten und Communitys mit dem Entwicklerteam von WoW Legion. Dabei wurden einige neue Informationen hervorgebracht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Allen voran wurde bestätigt, dass es dieses Mal wieder 3 Raid-Tiers geben wird. Das wären dann schon einmal mindestens 3 große Content-Patches, wobei Blizzard angedeutet hat, dass es auch noch mehr kleinere geben könnte.

Bereits mit Patch 7.1 wird es zum Beispiel auch einen neuen Dungeon geben und weitere neue Dungeons sollen dann im Laufe der Erweiterung hinzugefügt werden. Diese beiden Änderungen zeigen auch schon den Weg von WoW Legion auf, der wieder deutlich mehr Content verspricht.

WoWScrnShot_051616_140507Außerdem wurde verraten, dass es mit Level 102 in eurer Klassenhalle eine Quest geben wird, mit der ihr die zweite Artefaktwaffe eurer Klasse freispielen könnt. Bei den Berufen möchte man keine zeitlichen Barrieren mehr haben. Zudem möchte man die Berufe die ganze Erweiterung über interessant halten. Darum werden sie auch durch die Patches aktuell gehalten. Sie haben auch gesagt, dass der Facebook-Login für WoW definitiv zu 100% optional sein wird. Weitere Soziale Features, wie eine verbesserte Warteschlange, bei der man darauf hingewiesen wird, wenn sich auch Freunde einreihen, sind ebenfalls geplant.

Die Planung der Veröffentlichung von Content wird definitiv besser sein als in WoD. Somit möchte man dieses Mal die langen Wartezeiten verhindern. Die Weltquests sind ein Content, der die ganze Erweiterung über interessant und wichtig bleiben soll. Die Dungeons sollen in Legion ein sehr wichtiger Teil sein. Der Fokus war schon lange nicht mehr so stark auf den Dungeons. Darum führt man nun auch wieder Zugangsquests ein. Die beiden Suramar-Dungeons müssen somit erst freigespielt werden und auch der Dungeon für Patch 7.1 hat eine Pre-Quest.

Legendäre Gegenstände werden sich nur schwer gezielt farmen lassen, da sie praktisch überall droppen können. Allerdings werden sie passend zur aktiven Beutespezialisierung droppen. Legion hätte auch früher fertig sein sollen, wie man nun zugegeben hat. Deswegen gibt es auch erneut diese lange Wartezeit.

Durch neue Skalierungssystem soll es zum Release keine überfüllten Questgebiete geben. Außerdem verspricht man, dass es auch bei den vollsten Servern keine Warteschlange geben wird.

Quelle: wowhead.com