Beim Developer Update heute auf Twitch wurde bekannt gegeben, dass die WoW Legion bereits am kommenden Donnerstag, den 12. Mai startet. In den kommenden Tagen werden zudem Beta-Einladungen verschickt und es wird einen Charakterwipe der Charaktere aus der Alpha geben.

Als Entwickler war Ion Hazzikostas zu hören, der auch auf das Thema der Klassenhallen eingegangen ist. Er betonte, dass es sich nicht um eine Art Garnison handelt. Klassenhallen sind ein Platz, an dem man sich mit anderen trifft, eine Art Klubhaus für die eigene Klasse. Die Klassenhalle führt dich in die Welt und ist nicht wie die Garnison ein separates Feature. Es gibt Missionen, aber es sind viel weniger und nicht so häufig. Zudem haben sie einen viel stärkeren Einfluss.

Man ist sich der Probleme, die die Garnison hatte bewusst. Man weiß, dass man an alles viel zu einfach herangekommen ist (Handwerksmaterial, Gold, Währungen, Gegenstände etc.). Des Weiteren hat man erneut betont, dass die Dungeons ein alternativer Weg zu den Raids sein werden (aufgrund des neuen Mythisch Modus) und dass die World Quests die besseren Dailies sein werden.

Außerdem hat man darüber gesprochen, dass das Level-Tempo in den Classic-Zonen viel zu schnell ist. Man sucht nach Lösungen hierfür und eventuell kann man die Technik aus Legion übernehmen, bei der sich die Zone immer an das Charakterlevel anpasst und man somit keine Story skippen muss.