HomeArtikelNewsWoW Patch 10.2: M+ Dungeon-Rotation für Saison 3

WoW Patch 10.2: M+ Dungeon-Rotation für Saison 3

-

WoW Patch 10.2 beinhaltet die dritte Season von Dragonflight. Damit einher geht eine neue Rotation der Mythisch Plus-Dungeons.

Mit dem Update Wächter des Traums gibt es eine neue Saison von Dragonflight. Saison 3 bringt dabei eine neue Rotation der M+ Dungeons mit sich. Jede Saison gibt es acht andere Dungeons, die ihr in Mythisch Plus spielen könnt. In dieser Saison ist besonders, dass es nur einen Dragonflight-Dungeon in der Rotation gibt. Alle anderen stammen aus früheren Erweiterungen.

Das sind die M+ Dungeons von Saison 3

Nachfolgend seht ihr alle acht Dungeons für Mythisch Plus in dieser Saison:

  • Dämmerung des Ewigen: Galakronds Sturz
  • Dämmerung des Ewigen: Murozonds Erhebung
  • Kronsteiganwesen (Battle for Azeroth)
  • Atal’Dazar (Battle for Azeroth)
  • Finsterherzdickicht (Legion)
  • Die Rabenwehr (Legion)
  • Der Immergrüne Flor (Warlords of Draenor)
  • Thron der Gezeiten (Cataclysm)

Allen voran gibt es mit der Dämmerung des Ewigen den Megadungeon, der als Teil von WoW Patch 10.1 ins Spiel kam. Aufgrund seiner Größe ist er in zwei Dungeons aufgeteilt. Die anderen Dungeons stammen aus den früheren Erweiterungen. Mit dem Thron der Gezeiten ist zudem ein Dungeon dabei, der eine größere Überarbeitung brauchte, damit er als M+ Dungeon funktioniert.

Was ist mit den Affixen für die Saison 3? Mit WoW Patch 10.2 und Saison 3 von Dragonflight gibt es keine neuen Affixe für die Mythisch Plus-Dungeons. Die bekannten Affixe aus Patch 10.1 bleiben erhalten. Das bedeutet, dass es auch weiterhin keinen saisonalen Affix mehr gibt.

Mit der dritten Saison von Dragonflight setzen die Entwickler weiterhin auf das mit 10.1 eingeführte Aufwertungssystem für Items. Es wird allerdings mit WoW Patch 10.2 verbessert und bietet zum Beispiel die Möglichkeit Wappen der höheren Stufe zu kaufen. Außerdem werden Wappen eine Währung und nehmen daher keinen Inventarplatz mehr ein.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf ThreadsTwitterInstagram und Facebook.