Blizzard hat mittlerweile die offiziellen Patchnotes für WoW Patch 7.1.5 veröffentlicht. Dieser etwas kleinere Patch bringt dennoch einige tolle Features mit sich. Auf die Zeitwanderungen in Mists of Pandaria freue ich mich schon sehr, da ich ein großer Fan der Erweiterung bin (Pandaren, was sonst!). Daneben kehrt auch die Kampfgilde zurück und bietet tolle neue Belohnungen, sowie Bosskämpfe.

Ein neues Feature, das auf der BlizzCon 2016 für viel Freude sorgte, sind die Mini-Feiertage. Hierbei werden jeweils für 1 bis 3 Tage alle möglichen Dinge gefeiert oder unternommen. Sie sind vor allem ein kurzweiliger Spaß, um den WoW-Alltag zu durchbrechen.

Bei eurem Artefaktforscher in der Klassenhalle findet ihr nun auch neue accountgebundene Gegenstände, mit denen ihr das Artefaktwissen eurer Twinks schnell steigern könnt. Spieler, die frisch Stufe 110 erreichen, haben nun zudem die Möglichkeit durch eine Reihe wiederholbarer Quests Ordenshallenressourcen zu verdienen und dies gegen Artefaktwissen einzutauschen. Auch der Zeitraum, der zur Ordenshallen-Erforschung benötigt wird, wurde stark reduziert.

Mit dem Patch gibt es auch neue Legendary für alle Klassen. Zudem wurden einige alte Legendary gebufft oder abgeschwächt. Interessant für alle Raider unter euch dürfte auch die Änderungen an den Vantusrunen sein. Diese erhöhen die Vielseitigkeit nun um 1500 und die Materialkosten wurden um die Hälfte verringert. Somit sollten diese deutlich günstiger werden.

Im PvP gab es zunächst eine Änderung, dass die Artefaktpunkte über 35 freigeschaltet werden, doch diese Änderung wurde per Hotfix zurückgenommen. Im Patch wurde Prestige Level 9 hinzugefügt und es gab das visuelle Update für die Arena des Schergrats. In 2v2 Geplänkel- und Arenaspielen beginnt Dämpfung nun sofort.

Natürlich bringt auch dieser Patch eine Vielzahl an Klassenänderungen. Noch sind diese allerdings nur in Englisch erhältlich.

Die offiziellen Patchnotes findet ihr hier »