WoW Patch 7.3 führt uns nach Argus, der Heimat der Draenei, um dort den Kampf gegen die Brennende Legion zu führen. Teil des Patches ist ebenfalls ein neues System, mit dem ihr eure Artefakt-Waffe weiter verbessern könnt. Der sogenannte Netherlichttiegel. Mit diesem ist es möglich eure Relikte weiter auszubauen und ihnen einen weiteren Sinn zu geben. Allerdings fragen sich nicht wenige “Wie funktioniert der Netherlichttiegel eigentlich?”. Darum zeigen wir euch hier was ihr machen könnt und wie ihr mit dem Netherlichttiegel eure Artefakt-Waffe verbessert.

Das Freischalten des Netherlichttiegels

Der Netherlichttiegel steht euch nicht von Anfang an zur Verfügung. Ihr müsst ihn nur einmal mit einem Charakter freigeschalten haben. Danach steht er euren Twinks zur Verfügung, da es sich um eine accountweite Freischaltung handelt. Um den Netherlichttiegel freizuschalten, müsst ihr schlicht den Geschichtsstrang von Argus spielen. Kurz vor dem Ende schaltet ihr dann den Netherlichttiegel frei und erhaltet einen Erfolg Jetzt geht Euch ein Netherlicht auf.

Wie funktioniert der Netherlichttiegel?

Der Netherlichttiegel sorgt dafür, dass eure Relikte in eurer Artefakt-Waffe eigene Artefaktboni erhalten. Diese bauen sich dann wie ein Talentbaum auf. Jedes Mal, wenn ihr ein neues Relikt erhaltet, erhält das Relikt auch einen zufälligen Boni-Baum. Darum gibt es im Netherlichttiegel eine Vorschau, welche Artefaktboni euch ein Relikt gewährt.

Netherlichttiegel

Dabei steht in der ersten Stufe immer der gleiche Bonus: Netherlichtstärkung. Hierbei wird das Itemlevel eurer Artfakt-Waffe um 5 erhöht. Bei drei Relikten macht dies also 15 Itemlevel für eure Artefaktwaffe. Diese erste Reihe könnt ihr immer freischalten. Für die weiteren Stufen des Talentbonusbaums gibt es bestimmte Voraussetzungen.

In der zweiten Stufe gibt es einen zufälligen Leeren- und Lichtbonus. Allerdings müsst ihr euch für einen der zwei Wege entscheiden. Hierbei empfiehlt sich ein Blick auf die dritte Stufe, um so zu schauen, welche finalen Boni euch beim dunklen und hellen Weg erwarten. Ihr könnt den Weg eines Reliktes nicht mehr ändern! Wollt ihr einen anderen Weg müsst ihr ein neues Relikt einbauen und dann ist es wieder Zufall welche Boni euch erwarten.

Bei den Artefaktboni des Relikts ist nur klar, dass in der letzten Stufe die drei möglichen Boni nie der gleiche Bonus wie der des Relikts selber sein können. Ansonsten können so ziemlich alle Boni vorkommen, die auf Relikten anzutreffen sind. Schaut euch also vorher alle Boni der unterschiedlichen Stufen an und überlegt euch dann, welcher Weg für euch der beste wäre.

Die Reliktboni der zweiten Stufe

Während es in der dritten Stufe eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, welche Boni auftreten können, sind sie in der zweiten Stufe klar eingegrenzt. Sie teilen sich in Boni für die Leere und das Licht ein.

Reliktboni der Leere

Reliktboni des Lichts

Neue Reliktstufen freischalten

Wie bereits erwähnt, wird die erste Stufe mit dem Freischalten des Netherlichttiegels für alle Relikte verfügbar. Das Level eurer Artefakt-Waffe spielt dabei noch keine Rolle. Für die folgenden Reliktstufen erwarten euch bestimmte Voraussetzungen beim Artefakt-Waffenlevel. Für das Freischalten aller Stufen erhaltet ihr den Erfolg Ein vertiegeltes Versprechen. Nachfolgend zeigen wir euch, welches Waffenlevel ihr für welche Stufe braucht.

Tier-Stufe Relikt 1 Voraussetzung Relikt 2 Voraussetzung Relikt 3 Voraussetzung
Tier 1 keine keine keine
Tier 2 60 Artefaktlevel 63 Artefaktlevel 66 Artefaktlevel
Tier 3 69 Artefaktlevel 72 Artefaktlevel 75 Artefaktlevel
Vorheriger ArtikelNeues WoW-Haustier: Schatten – 100% der Einnahmen werden gespendet
Nächster ArtikelBlizzCon 2017: Virtuelles Ticket kaufen und direkt zwei WoW-Mounts erhalten
Sankar
Sankar führt die Fäden auf dieser Seite und kümmert sich neben den redaktionellen Aufgaben, vor allem auch noch um das Design, sowie den technischen Hintergrund der Seite. Seine MMORPG Leidenschaft begann im Jahre 2005 als er sich mit World of Warcraft sein allererstes MMORPG kaufte. Danach folgten noch viele weitere (HDRO, SWTOR, RIFT, STO, GW2, WildStar usw.) und einige davon spielt er noch immer sehr aktiv. Auch wenn hin und wieder ein Ausritt in die Singleplayer-Welt vorkommt, ist er doch bei den MMOs zuhause. Aus diesem Grund gibt es eigentlich in der heutigen Zeit kaum ein MMO, das er sich nicht anschaut und es zumindest einmal ausprobiert. Auch wenn er mit WoW, SWTOR, WildStar, GW2 und RIFT seine persönlichen Favoriten hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein