Am kommenden Dienstag 26. Juli startet in Final Fantasy XIV ein neues Ereignis, denn die Yo-kai kommen nach Eorzea. Das erfolgreiche Franchise Yo-kai Watch, welches vor allem Nintendo Spielern ein Begriff sein sollte, lädt zu einem gemeinsamen Event in Final Fantasy XIV ein. Yo-kai sind verschiedene Geister, die man ähnlich wie Pokémon einfangen kann. Mit einer speziellen Uhr der Yo-kai Watch kann man diese Monster in seiner Umgebung wahrnehmen.

Falls ihr das Ganze mal für euren Nintendo 3DS ausprobieren möchtet, dann könnt ihr euch das Original-Spiel Yo-Kai Watch als Nintendo eShop Code für 36,43€ (mit unserem Gutscheincode MMOSankar4%) bei unserem Partner Gamesrocket kaufen (Affiliate-Link).

In Ul’dah: Nald-Kreuzgang startet ihr den ersten Auftrag bei dem ihr eine Yo-kai Watch und ein Yo-kai Medaillium erhaltet, um euch auf die Jagd nach Yo-kai Medaillen zu machen. Euer Charakter muss dafür mindestens Stufe 15 sein und eines der Hauptszenario Stimme des Waldes/Meeres/Wüste abgeschlossen haben. Sobald ihr die Yo-kai Watch angelegt habt und an FATEs in La Noscea, Thanalen oder dem Finterwald teilnehmt, erhaltet ihr die Yo-kai Medaillen.

Beim fahrenden Geschäftsmann in Gold Saucer könnt ihr dann eure gesammelten Yo-kai Medaillen eintauschen. Dabei erhaltet ihr Jibanyan, Whisper und die anderen Yo-Kai als Begleiter. Wenn ihr alle 13 Yo-kai sammelt, bekommt ihr die Whisper-Gondel als Reittier.

Whisper-Gondel

Außerdem könnt ihr legendäre Yo-kai Medaillen gegen neue Waffen eintauschen. Dafür müsst ihr das Yo-kai der jeweiligen Waffe als Begleiter herbeirufen und an den FATEs teilnehmen. Für die Teilnahme erhaltet ihr dann die legendären Medaillen, welche ihr gegen die Waffe eintauschen könnt. Das abzuschließende FATE unterscheidet sich für jede Waffe. Den genauen Ort findet ihr in eurem Yo-kai Medaillium. Bis zum 3. Oktober 2016 werden die Yo-kai noch in Final Fantasy XIV zu finden sein.


Zur offiziellen Ankündigung des Yo-Kai Watch Ereignisses

Vorheriger ArtikelArtefaktpiñatas zum Sommerfest
Nächster ArtikelStaffel 3 der lebendigen Welt “Aus den Schatten” ist gestartet
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.