Werbung
HomeArtikelNewsBannwelle in WoW trifft Nutzer eines Addons für mehr Zugänglichkeit

Bannwelle in WoW trifft Nutzer eines Addons für mehr Zugänglichkeit

-

Spieler, die das Addon ConsolePort genutzt haben, wurden wohl in der aktuellen WoW-Bannwelle mit 180 Tage Sperren belegt.

Update, 28. Mai 2021: Blizzard hat sich nun zum Vorfall geäußert. Dabei hat Community Manager Kaivax nochmal betont (via offizielles Forum), dass man nicht vorhat Spieler für Software wie ConsolePort zu bestrafen. Es kam bei der Bannwelle zu einem Fehler, der Spieler von ConsolePort getroffen hat und Blizzard hat die Banns von diesen so schnell wie möglich wieder rückgängig gemacht.

Bannwelle gegen Multiboxer: Dem Vernehmen nach ist eine neue Welle an Banns rausgegangen. Diese richtete sich offenbar gegen Multiboxer und das Nutzen der entsprechenden Software wie zum Beispiel iMorph. Blizzard hatte hierzu zuletzt zwei Mal die Regeln verschärft und Hardware, wie Software für Multiboxing verboten.

Bannwelle trifft wohl auch die Falschen: Es gibt aktuell im offiziellen Forum, auf Reddit und bei Social Media einige Meldungen, dass die Bannwelle nicht nur Multiboxer getroffen hat. Der Ersteller des Addons ConsolePort (via Curse) kann Berichte bestätigen, nach denen auch Nutzer seiner Software betroffen sind. Ebenso scheint das Addon WoWmapper betroffen zu sein.

Beide Addons ermöglichen es WoW mit dem Controller zu spielen. Diese werde gerne von Spielern mit Einschränkungen genutzt, um das Spiel für sie zugänglicher zu machen. Einige berichten (via Reddit), dass sie nur mit dem Addon WoW Classic spielen können. Der Autor von ConsolePort hat betont, dass das Addon offiziell von Blizzard unterstützt wird. Er geht deshalb von einem Fehler bei dieser Bannwelle aus.

Dazu passen erste Berichte von Spielern, die die Sperrung angefechtet haben und schon entsperrt wurden. Solltet ihr betroffen sein, raten wir euch ebenfalls dazu die 180 Tage-Sperre anzufechten.

ConsolePort für mehr Zugänglichkeit.
Bildquelle: curseforge.com

So könnt ihr einen WoW-Bann anfechten

Beim Kundendienst melden:

  1. Besucht diese Webseite des Supports von WoW.
  2. Klickt nun auf Fortfahren und bestätigt anschließend, dass ihr Einspruch einlegen wollt „Mit Widerspruch fortfahren“.
  3. Als nächstes teilt ihr Blizzard in einem Beschreibungsfeld mit, warum ihr denkt, dass der Einspruch gerechtfertigt ist. Anschließend wird der Fall von Blizzard geprüft und ihr bei einem falschen Bann wieder entsperrt.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf TwitterFacebook und Instagram.

SourceWoW Forum
Werbung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner