Heute ist das Update 20 für Herr der Ringe Online erschienen. Hierbei findet die Schlacht am Schwarzen Tor statt. Der Weg nach Mordor wird also schon bald sein letztes Kapitel finden. Wie wir bereits früher berichteten, wird mit Update 21 die Erweiterung Mordor erscheinen.

In Update 20 gibt es drei neue Regionen: Niemandsland, Dagorlad und die Schlackehügel. Hierbei enthalten die Ödlande mehr als 90 Aufgaben und mehr als 30 Taten. Die Schlacht am Schwarzen Tor setzt die epische Geschichte fort. Es handelt sich um Band IV, Buch 8. Dabei erlebt ihr das epische Aufeinandertreffen zwischen des Heeres des Westens und den Streitkräften Saurons. Außerdem sind zwei neue Verliese verfügbar: die Zähne von Mordor und Madenlöcher. Jeweils mit eigener Landschaft und Solo- sowie Gruppen-Instanz.

Ihr könnt auch Vorräte und Rüstungen sammeln und so jede Fraktion des Heeres auf die Schlacht vorbereiten. Auf euch warten dabei einzigartige Belohnungen. Dazu gibt es auch neue Handwerks-Rezepte, neue Gegenstände und viele weitere Verbesserungen.

Die Klassenänderungen mit Update 20

  • Schurken – Die Verwendung von „Schatz aufspüren“ deaktiviert eine aktive Fertigkeit zum Aufspüren von Ressourcen und umgekehrt. Nur eine Art von Gegenstand kann gleichzeitig auf der Minikarte aufgespürt werden.
  • Die Fähigkeit „Formiert die Reihen!“ des Hauptmanns wurde grafisch überarbeitet.
  • Hauptmann – Die Verstärkung „Elendils Glück“ wird nicht mehr entfernt, wenn der Hauptmann geheilt wird.
  • Hauptmann – Fünf Stapel von „Elendils Zorn“ führen jetzt zuverlässig dazu, dass die nächste Anwendung von „Klinge Elendils“ ein Ereignis gewährt, bei dem ein Gegner besiegt wird.
  • Hauptmann – „Letztes Gefecht – Heilung“-Attribute erhöhen jetzt wie vorgesehen die Heilung von „Letztes Gefecht“.
  • Hauptmann – Der Anfangswert von Rüstungsstärkung „Defensiver Schlag“ wurde erhöht.
  • Waffenmeister – „Gegenschlag“ wird jetzt auch nach teilweisem Blocken freigeschaltet.
  • Waffenmeister – Die Stärkung der physischen Beherrschung durch „Kampfrausch“ wird jetzt zuverlässig erneuert.
  • Wächter – „Wächtervorstoß“ erhöht jetzt die Anzahl der Ziele von „Schildhieb“ auf 8, wenn vollständig ausgebaut. Die Fähigeit erhöht die Ziele von „Schildhieb“ auf Rang 1 um zwei, um zwei weitere auf Rang 2 und schließlich um weitere drei auf Rang 3.
  • Jäger – „Zeichen des Bogenschützen“ verringert jetzt wie vorgesehen die Kritische Verteidigung des Ziels.
  • Jäger – Die Dauer des Heilung-über-Zeit-Effekts von „Blutpfeil“ wurde von 20 Sekunden auf 10 Sekunden verringert, ohne den Gesamtwert der Heilung zu verringern. Jede Einzelheilung ist also größer.
  • Kundiger – Durch „Entkräften“ modifizierte Schwächungseffekte werden jetzt durch andere Effekte, die Schwächungseffekte verändern, wie vorgesehen beeinflusst.
  • Kundiger – Die Verstärkungen von „Freund der Gefährten“, die durch Bär und Rabe gewährt werden, senken jetzt wie vorgesehen den erlittenen Schaden.
  • Kundiger – Die Eigenschaft „Fester Griff“ funktioniert jetzt wie vorgesehen mit der Benommenheit, die „Blitzsturm“ durch bestimmte Gegenstände erhalten kann.
  • Kundiger – Die Widerstandsattribute (nicht-inspiriert) von Kundigen wurden überarbeitet, um auf höheren Stufen effektiver zu sein.
  • Barden – „Nachverfolgen“ funktioniert jetzt außerhalb von Kämpfen.
  • Runenbewahrer – „Wesen des Sturms“ entfernt nicht länger die Verstärkung „Aufgeladen“, durch die „Anhaltender Blitz“ kostenlos wird.

Alle Informationen zum Patch findet ihr hier »

Vorheriger ArtikelBlade and Soul: Neue Erweiterung Geheimnisse des Stratusreichs – Akt VII
Nächster ArtikelMXM: Closed Beta und neuer Held Statesman aus City of Heroes angekündigt
Sankar

Sankar führt die Fäden auf dieser Seite und kümmert sich neben den redaktionellen Aufgaben, vor allem auch noch um das Design, sowie den technischen Hintergrund der Seite. Seine MMORPG Leidenschaft begann im Jahre 2005 als er sich mit World of Warcraft sein allererstes MMORPG kaufte. Danach folgten noch viele weitere (HDRO, SWTOR, RIFT, STO, GW2, WildStar usw.) und einige davon spielt er noch immer sehr aktiv. Auch wenn hin und wieder ein Ausritt in die Singleplayer-Welt vorkommt, ist er doch bei den MMOs zuhause.

Aus diesem Grund gibt es eigentlich in der heutigen Zeit kaum ein MMO, das er sich nicht anschaut und es zumindest einmal ausprobiert. Auch wenn er mit WoW, SWTOR, WildStar, GW2 und RIFT seine persönlichen Favoriten hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein