Nachdem wir euch schon in der letzten Woche die beiden ersten Teile von Aufzeichnungen aus Rata Novus vorgestellt haben, wurde nun auch der dritte Teil der Geschichte von Taimi veröffentlicht.

[toggle title=”Teil 3″ state=”close”]AUFZEICHNUNGEN AUS RATA NOVUS—EINTRAG NR. 17
Ich sage dir, liebes Tagebuch, die Rata-Novaner waren da womöglich an etwas dran.
Das Leben unter Tage ist auf eine urtümliche Weise angenehm. Man ist ständig von Erde, Gestein und der geologischen Geschichte umgeben. Es fühlt sich an, als umarme Tyria einen von allen Seiten her mit seinen erdigen Händen.
Ich wurde in Rata Sum geboren und kannte nur das Leben an der Oberfläche (bis auf das eine Mal, als ich in einen tiefen Graben fiel). Jetzt verstehe ich. Primordus hat uns an die Oberfläche getrieben, doch die Rata-Novaner widersetzten sich. Wenn ich damals gelebt hätte, hätte ich mich ähnlich verhalten, denke ich. Außerdem hätte ich natürlich das Chak-Problem rechtzeitig erkannt.
Jetzt kann ich ihre Arbeit fortsetzen. Seltsamerweise fühle ich mich sogar irgendwie dazu verpflichtet. Ihnen war klar, dass man nicht ewig vor den Drachen weglaufen kann. Wir müssen umkehren, der Gefahr ins Auge blicken und sie bannen. Eine mutige Philosophie (die ein wenig ironisch wirkt, wenn man bedenkt, dass das Leben unter Tage als „Kopf in den Sand stecken“ gedeutet werden könnte). Ich bin es ihnen schuldig, ihr Werk zu vollenden. Das ist diesmal eine persönliche Angelegenheit. Das klang jetzt ziemlich klischeehaft … Es passt aber! So ist das wohl mit Klischees.
Wie dem auch sei, Primordus ist ganz oben auf meiner Liste, da sich der Großteil der Forschungsaufzeichnungen mit diesem Drachen beschäftigt. Vor Kurzem fand ich jedoch ein paar Informationen über das Monster in der Kristallwüste. Die Erhabenen und die Novaner tauschten untereinander Technologie und gaben vermutlich auch Daten zu den Drachen weiter. Man beschäftigte sich mit Kralkatorrik, so wie wir uns mit Primordus beschäftigen. Das liegt daran, dass sie von den Vergessenen erschaffen wurden. Die Vergessenen hatten sich Glint verschrieben. Die Drachin Glint wiederum war ein ehemaliger … äh … Oberfiesling der Kralkatorrik. Ein Champion, ja. Ein abtrünniger Champion, der versuchte, die Völker vor den Drachen zu schützen (eine sympathische Drachendame). Nach ihrem Tod bemühte man sich, ihr Erbe zu schützen. Und jetzt rate mal, was ein nicht unerheblicher Teil dieses Erbes ist! Richtig – das Ei!
Ich frage mich, ob der Kommandeur etwas dagegen hätte, wenn ich mir das Ei für ein paar Versuche im Labor von Tarir ausleihe …
Oha. Ich muss mich zusammenreißen. Ich wette, Caithe hatte ähnliche Gedanken, als sie mit dem Ei durchbrannte. Also gut. Vielleicht kann (oder sollte) ich das Ei nicht herbringen … wenn es doch nur einen Weg gäbe, es zu beobachten … Hmm … Das muss ich überprüfen.
Die Ley-Karte, die ich neulich erwähnte, ist ein weiteres Geschenk der Erhabenen. Nun da das Feuerwerk ein wenig nachgelassen hat, konnte ich beträchtliche Mengen von Mordremoths alter Energie erkennen, die in eine bestimmte Richtung fließen. Zumindest vermute ich das. Die Magiebewegungen sind von solch einer Unregelmäßigkeit, dass ich nicht eindeutig sagen kann, ob es sich um ein Muster handelt oder nicht. Außerdem weiß ich nicht, wie verlässlich und genau die Karte ist. Die Indizien könnten täuschen … sobald ich alles erfasst habe, sollte ich einen Brief an den besten Drachentöter aufsetzen, der mir einfällt. Hoffentlich bringt meine Forschung den Novanern etwas. Dann können der Kommandeur und ich auch bald umkehren, der Gefahr ins Auge blicken und sie bannen …[/toggle]

Interview mit Königin Jennah

In einem weiteren Artikel stellte ArenaNet nun ein Interview mit Königin Jennah vor bei dem die Herrscherin von Kryta vor allem zur aktuellen Lage bezüglich des Weißen Mantels und den Seraphen Auskunft gab. Das komplette Interview lest ihr hier:

[toggle title=”Interview mit Königin Jennah” state=”close”]

Die Machenschaften des Weißen Mantels in letzter Zeit bringen das Volk an seine Grenzen. Was gedenkt die Krone dagegen zu unternehmen?

Lasst mich zunächst Folgendes klarstellen: Die Bürger von Götterfels brauchen keine Angst zu haben. Wir treffen Vorkehrungen zur Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen in und um Götterfels zum Schutze unserer Bürger. Die Glänzende Klinge beobachtet die Aktivitäten des Weißen Mantels. Bei einem Großteil dieser Aktivitäten handelt es sich um Schlachtzüge in Norden Maguumas. Das sind keine geplanten Bewegungen einer organisierten Gruppe, sondern einzelne Aktivitäten einer Handvoll von im Streit liegenden, verwirrten Personen. Mehr nicht.

Welche Schutzmaßnahmen ergreift die Krone?

Die Seraphen verstärken ihre Patrouillen in Shaemoor. Des Weiteren haben wir die besten Ingenieure aus Götterfels angewiesen, die Stadtmauern zu befestigen und Schwachstellen in unserer Verteidigung auszubessern. Meine Berater haben für den Krisenfall Pläne zur Evakuierung der Gemeinden rund um Götterfels entwickelt. Im Fall der Fälle finden die Zivilisten Schutz innerhalb der Stadtmauern. Ich muss jedoch betonen, dass diese Vorbereitungen für echte Krisen getroffen werden, also für Naturkatastrophen, Drachen und Ähnliches.

Seraphen-Hauptmann Logan Thackeray wurde seit geraumer Zeit nicht mehr gesehen. Könnt Ihr etwas über seinen Verbleib sagen?

Hauptmann Thackeray hat im Kampf gegen den Dschungeldrachen Mordremoth schwere Verletzungen davongetragen und erholt sich derzeit von diesen. Einer meiner Gehilfen sieht regelmäßig nach ihm. Seine Genesung schreitet offenbar gut voran. So wie ich den Hauptmann kenne, wird er seinen Dienst fortsetzen wollen, sobald ihm dies möglich ist. Keine Macht in ganz Tyria kann sich zwischen Hauptmann Thackeray und seinen Auftrag stellen.

Habt Ihr den Hauptmann persönlich besucht?

Das habe ich nicht. Leider nimmt die Herrschaft über ein Königreich viel Zeit in Anspruch, besonders in Anbetracht der Probleme der letzten Zeit. Meine Gehilfen halten mich jedoch über seine Gesundung auf dem Laufenden. Ich bin zuversichtlich, dass er sich schnell erholen wird. Ich schließe ihn in meine Gedanken und Gebete ein. Möge Dwayna über ihn wachen.

Welche Neuigkeiten gibt es vom Pakt? Wie unterstützt die Krone den Pakt?

Die Kampagne des Pakts im Maguuma-Dschungel hat leider viele Leben gekostet. Die verbündeten Truppen sind nach dem Angriff auf den Dschungeldrachen noch immer dabei, sich neu zu formieren. General Almorra Seelenhüter unterstützt diese Bemühungen unermüdlich. Wir wiederum unterstützen die Generalin nach besten Kräften. Ich bin zuversichtlich, dass der Pakt unter ihrer Führung und Anleitung fortbestehen wird.

Neben den Mitgliedern des Pakts haben auch viele Krytaner beim Angriff auf Mordremoth ihr Leben verloren. Wollt Ihr die Gefallenen mit ein paar Worten bedenken?

Noch nie hat etwas die Stabilität und Entschlossenheit Krytas so sehr auf die Probe gestellt wie dieser Konflikt. Am Ende konnten wir zwar den Sieg davontragen, mussten jedoch einen hohen Preis für ihn zahlen. Ich habe die Klageschreie der Trauernden gehört. Unser Beileid und unsere unendliche Dankbarkeit gelten den Familien der Gefallenen, die für diese tapfere Nation ein großes Opfer gebracht haben. Nun obliegt es uns, die Tapferkeit und den Mut der Gefallenen für immer im Gedächtnis zu behalten. Ihr Opfer darf nicht vergebens sein.

Was ist mit den Opfern unter den Seraphen? Wie schwer hat es diese Truppen getroffen?

Eine kleine Abteilung von Elite-Seraphen wurde entsandt, um sich der Paktflotte auf ihrem unglückseligen Vorstoß in den Maguuma-Dschungel anzuschließen. Dort wurden sie von Mordrem angegriffen. Wir haben noch keine abschließenden Berichte über die Opferzahlen, doch einige Seraphen konnten aus dem Dschungel gerettet werden. Wir hoffen, noch mehr unserer Kämpfer zu finden. Unsere Suchtrupps durchkämmen das Gebiet weiterhin nach Überlebenden. Ich bitte alle Bürger von Götterfels darum, unsere tapferen Soldaten in ihre Gedanken und Gebete an Melandru einzuschließen.

[/toggle]

Die beiden Texte zum Teil 3 von Taimis Geschichte und das Interview mit Königin Jennah findet ihr auch auf der offiziellen Website.

[box type=”shadow” align=”aligncenter” class=”” width=””]Kauft euch jetzt eine 2.000 Guild Wars 2 Gem Card und erhaltet diese für 23,89€ mit dem folgenden Gutscheincode: MMOSankarGW2. Mit dem Kauf über unseren Ref-Link unterstützt ihr gleichzeitig auch MMO-Sankar.de.[/box]

Vorheriger ArtikelHolt euch das Guild Wars 2 Interface für World of Warcraft
Nächster ArtikelArtefaktpiñatas zum Sommerfest
Sarah Nielsen
Amalindis spielte bereits einige MMO’s, wobei sie 2005 mit Guild Wars anfing, NCSoft immer treu blieb, aber auch in World of Warcraft und SWTOR regelmäßig ihr Unwesen treibt. Auch Guild Wars 2 und WildStar hat sie ausführlich gespielt. Wenn der Rechner mal aus ist, dann darf es gern auf diversen Nintendo-Konsolen weiter gehen, denn die Kindheitserinnerungen an Super Mario und Donkey Kong werden regelmäßig aufgefrischt. Am besten gefällt ihr die Rolle als Heilerin und so versucht sie in jedem MMO eine Support-Klasse zu finden.