Bioware hat für Free2Play-Spieler von SWTOR höhere Credit-Grenzen und weitere Verbesserungen an den Einschränkungen angekündigt.

Grundsätzlich lässt sich SWTOR als Free2Play spielen, aber schon seit dessen Einführung beklagen sich die Spieler über die sehr harten Beschränkungen für Spieler ohne Abonnement. Nun hat Bioware angekündigt daran etwas zu ändern.

Mehr Credits für Free2Play-Spieler von SWTOR

Das bedeutet Free2Play bei SWTOR: Es gibt zwei Varianten von F2P-Spielern bei Star Wars: The Old Republic. Einmal die Gratisspieler und einmal die Spieler mit bevorzugtem Status. Für Abonnenten gibt es sowieso keinerlei Beschränkungen. Mehr zu den Einschränkungen von Free2Play-Spielern erfahrt ihr in der offiziellen FAQ.

Das ändert sich für Free2Play-Spieler: Wer SWTOR ohne Abonnement spielt, bekommt eine erhöhte Creditgrenze, eine zusätzliche Schnellleiste und ihr könnt demnächst Schnellreisen. Die Änderungen im Detail:

  • Neue Credit-Obergrenze: Für beide Varianten liegt diese dann bei 1.000.000 Credits.
  • Zusätzliche Schnellleiste: Beide erhalten jeweils eine weitere Leiste, sodass Gratisspieler 3 Leisten haben und bevorzugte Spieler auf 5 kommen.
  • Beide Free2Play-Arten erhalten zudem Zugriff auf die Medizinische Sonde und die Schnellreise. Die Beschränkung von beidem fällt weg und im Kartellmarkt wird es auch keine Verbrauchsversionen mehr davon zu kaufen geben.

Wann werden die Free2Play-Änderungen aktiv? Laut Bioware sollen die Anpassungen zusammen mit Patch 5.10.4 im Juli live gehen.

Bald gibt es neuen Content für SWTOR. Die nächste Erweiterung von SWTOR heißt Onslaught und erscheint bereits im September 2019.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar