Star Wars: The Old Republic bekommt mit Onslaught im Oktober eine neue Erweiterung. Wir zeigen euch alle Inhalte des Addons.

Bioware hat für Oktober eine neue Erweiterung für SWTOR angekündigt. Im Vordergrund steht bei dieser der neu aufgeflammte Krieg zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr eurer Gruppe treu bleibt oder alles daran setzt ihre Kriegsbemühungen zu sabotieren.

Wann erscheint SWTOR Onslaught? Das Release-Datum der nächsten Erweiterung von SWTOR ist der 22. Oktober 2019. Ursprünglich war ein Release im September 2019 geplant, doch Bioware entschied sich dazu diesen zu verschieben. Der Entwickler begründet dies damit, dass sie noch etwas mehr Zeit brauchen, um SWTOR Onslaught qualitativ hochwertig zu veröffentlichen.

Was kostet SWTOR Onslaught? Die Erweiterung ist für Abonnenten kostenlos. Wer also zum Release im Oktober ein aktives Abo hat, erhält die Erweiterung. Zudem erhaltet ihr mit dem Abo alle bisherigen Addons von SWTOR.

Erste Bilder zu SWTOR Onslaught

Neue Operation (Raid) und ein neuer Flashpoint mit Onslaught

Onslaught schickt euch nach Corellia: Ein alter bekannter Planet aus SWTOR bekommt mit Onslaught eine neue Aufgabe. Die Story der Erweiterung führt euch nach Corellia. Der dort angesiedelte Flashpoint bringt euch in ein neues Gebiet des Planeten. Laut Bioware werdet ihr Corellia wie noch nie zuvor sehen.

Die neue Operation: Mit Onslaught bekommt SWTOR endlich mal wieder eine neue Operation. Gilden und größere Gruppen dürfen sich nach Dxun aufmachen. Dem größten Mond von Onderon. Hier findet ihr eine Vielzahl an wilden Dschungeltieren.

Dort trefft ihr aber auch auf die Czerka Corporation und eine Gruppe fanatischer, trandoshanischer Jäger. Die Operation steht direkt zum Release von Onslaught zur Verfügung.

Concept-Art zum Planeten Onderon
Concept-Art zum Planeten Onderon

Die Fortsetzung der Story und eines alten Krieges

Ein bekannter Konflikt ist wieder zurück: Nachdem sich die letzten Erweiterungen vor allem auf den Kampf gegen Imperator Valkorion und die eigene Allianz konzentrierten, stellt Onslaught nun wieder den Krieg zwischen den Fraktionen in den Vordergrund. Angedeutet hat sich das bereits mit Patch 5.10 – Die Belagerung der Jedi.

Die Story von Onslaught: Der Krieg zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium sorgt für Chaos in der Galaxis. Lebensnotwendige Ressourcen verschwinden, Piraterie und Verbrechen nehmen dramatisch zu. Das Sith-Imperium ist sich derweil siegessicher und schmieden bereits wieder untereinander Pläne gegeinander.

Während die Republik versucht Streitkräfte herbeizrufen, um den Angriff des Imperiums auf Corellia abzuwenden. Ihr als Allianzkommandant müsst euch entscheiden, welcher Seite ihr einen Vorteil verschafft.

Zwei neue Planeten mit Onslaught

Onderon und Mek-Sha als neue Planeten: Onslaught beinhaltet gleich zwei neue Planeten. Die Suche nach Verbündeten führt euch nach Onderon. Dieser war über Jahrhunderte ein treues Mitglied der Republik und dürfte einigen aus KotOR 2 bekannt sein. Auf Onderon wurde aber ein neue König gekrönt und somit ist die Treue in Frage gestellt.

Mek-Sha dagegen ist eine unabhängige Treibstoffstation und Industriestadt. Sie befindet sich in den ausgebeuteten Hohlräumen eines Asteroiden. Früher wurde er von den Hutten kontrolliert. Jetzt ist er ein Versteck für Schmuggler, Piraten, Söldner, Händler und Flüchtlinge.

Concept-Art zum Planeten Mek-Sha.
Concept-Art zum Planeten Mek-Sha.

Eine von Spielern lange gewünschte Spezies

Die neue spielbare Spezies: Mit Onslaught bekommt SWTOR auch wieder eine neue Spezies. Erstmals werden Nautolaner spielbar. Bioware stellt die Nautolaner allen gratis zur Verfügung, die zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen dem 1. September und dem 22. Oktober 2019 ein Abonnement haben.

Auch wenn euer Abo vor dem Release abläuft, bekommt ihr die Spezies kostenlos. Wichtig ist nur in diesem Zeitraum irgendwann ein Abonnement gehabt zu haben.

Wer später einsteigt, kann sich die Nautolaner nach Release im Kartellmarkt für Kartellmünzen kaufen.

In SWTOR dürfte vielen Bengel Morr als Nautolaner ein Begriff sein. Er gehörte zum Jedi-Startplaneten.
In SWTOR dürfte vielen Bengel Morr als Nautolaner ein Begriff sein. Er gehörte zum Jedi-Startplaneten.

Das neue System Kriegsbeute für mehr Tiefgang

Ein neues Charaktersystem: Bioware baut mit Onslaught ein neues System in SWTOR ein, das sich Kriegsbeute nennt. Dieses soll euch mehr Möglichkeiten in Bezug darauf geben, wie ihr euren Charakter spielt.

Darum wird ein neuer Ausrüstungsslot eingeführt: Taktische Gegenstände. Diese sollen sich direkt auf eure Fähigkeiten und euren Spielstil auswirken.

“Diese Gegenstände wirken sich direkt auf eure Fähigkeiten und euren Spielstil aus. Die Spieler können diese neuen Gegenstände für zahlreiche neue Setbonusse kombinieren, darunter auch unspezifische Sets, die jeder verwenden kann.”

Woher bekommt man taktische Gegenstände? Diese neu Ausrüstungsart und die neuen Set-Gegenstände erhaltet ihr aus PvE, PvP, Galaktisches Kommando und aus dem Handwerk.

Die Features von Onslaught in der Übersicht:

  • Neue Story: Der Krieg zwischen Imperium und Republik
  • Neuer Planet: Onderon
  • Neuer Planet: Mek-Sha
  • Neuer Flashpoint: Corellia
  • Neue Operation: Dxun
  • Neue spielbare Spezies: Nautolaner
  • Neues Maximallevel: Stufe 75
  • Neues System: Kriegsbeute

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar