Home Artikel News SWTOR Onslaught: Free2Play-Spieler erhalten mehr Freiheiten

SWTOR Onslaught: Free2Play-Spieler erhalten mehr Freiheiten

-

In den Patch Notes zu SWTOR Onslaught tauchen ein paar Änderungen für Free2Play-Spieler auf. Außerdem erhalten diese Zugriff auf alte Addons.

Wer SWTOR ohne ein Abonnement spielt, der weiß, dass es durchaus einige Einschränkungen für Gratisspieler gibt. Doch schon mit Patch 5.10.4 wurden ein paar davon etwas gelockert und nun gibt es auch mit der Erweiterung SWTOR Onslaught und dem dazugehörigen Patch 6.0 ein paar mehr Freiheiten für Free2Play-Spieler.

Das erhalten Free2Play-Spieler mit SWTOR Onslaught

Zugriff auf alte Erweiterungen: Mit dem Release von SWTOR Onslaught erhalten Gratisspieler Zugriff auf die Erweiterungen Aufstieg des Huttkartells und Revans Schatten. Gleichzeitig wird damit auch die Maximalstufe von Free2Play-Spielern von Stufe 50 auf 60 erhöht.

Änderungen an wöchentlichen Lockouts: Als Free2Play-Spieler könnt ihr jede Woche nur eine bestimmte Anzahl an Kriegsgebieten machen oder Belohnungen in Flashpoints nur ein paar Mal erhalten. Das waren bisher relativ niedrige Zahlen, doch nun erhöht Bioware diese Grenzen mit SWTOR Onslaught.

So sehen die neuen Grenzen bei den Features für Gratisspieler aus:

  • 10 Kriegsgebiete pro Woche spielen (bisher waren es 5).
  • Belohnungen aus 10 Flashpoints pro Woche (bisher waren es 3).
  • 10 PvE-Weltraummissionen pro Woche

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei