WoW Dragonflight: Alles zu Release, Beta, Inhalte & Story

0
WoW Dragonflight: Alles, was ihr wissen müsst

Blizzard hat am 19. April 2022 das Addon Dragonflight für World of Warcraft vorgestellt. Was die neunte Erweiterung mit sich bringt, wann sie erscheint und was ihr wissen müsst, erfahrt ihr in dieser Übersicht.

Nach WoW Shadowlands folgt mit WoW Dragonflight die Rückkehr zu den Wurzeln von World of Warcraft und der High-Fantasy. Blizzard schickt euch zu den Dracheninseln und der Fokus der Erweiterung liegt wie der Name es schon verrät auf Drachen. Natürlich gibt es wieder neue Features und einige grundlegende Verbesserungen für WoW.

Gibt es ein neues Maximallevel?

Ja. Mit WoW Dragonflight steigt die maximal erreichbare Stufe eures Charakters auf Level 70.

Wann ist der Release von WoW Dragonflight?

WoW Dragonflight wird am 29. November 2022 um 0 Uhr veröffentlicht. Also in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Gibt es eine Beta für WoW Dragonflight?

Es wird wie immer zunächst eine Alpha und dann eine Beta geben. Die Alpha ist am 14. Juli 2022 gestartet. Wer möchte, kann sich aber schon jetzt für die Dragonflight Beta anmelden.

Gibt es schon einen Vorverkauf oder Vorbestellungen?

Der Vorverkauf von WoW Dragonflight hat am 21. Juni 2022 begonnen. Ebenso die Vorbestellung der Collector’s Edition.

Was für Editionen gibt es für WoW Dragonflight?

Es gibt drei Editionen: Base, Heroic und Epic. Dazu eine physische Collector’s Edition.

Die Story

Mit WoW Dragonflight geht es zu den Dracheninseln. Vor 10.000 Jahren wurden diese verborgen und sollten dann wieder zu Leben erwachen und die Drachen zu sich rufen, wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Dies ist nun geschehen, denn lange ruhende Mächte regen sich und die Wächter der Inseln rufen die Drachenschwärme zurück, damit diese einmal mehr an der Seite der Allianz und Horde Azeroth gegen die aufkeimende Bedrohung beschützen können.

Es liegt an euch die urzeitlichen Wunder zu erforschen und die Geheimnisse der Dracheninseln ans Licht zu bringen. Welche Rolle dabei zum Beispiel Furorion (Wrathion) einnimmt, ist eine der Fragen der Erweiterung.

Neues Gebiet: Die Dracheninseln

Dies ist die Heimat der Drachenschwärme von Azeroth. Sie bestehen aus vier Zonen.

  • Küste des Erwachens
  • Ebenen von Ohn’ahra
  • Azurblaue Gebirge
  • Thaldraszus
  • Verbotene Insel – Startzone der Rufer der Dracthyr

Küste des Erwachens

Alexstrasza lädt die Helden und Heldinnen der Horde und Allianz ein, um dem roten Drachenschwarm zu helfen. Auf diese Weise kommt ihr an die Küste des Erwachens. Furorion wird euch dort ebenfalls zur Hilfe rufen um die Zitadelle des schwarzen Drachenschwarms zurückzuerobern.

Ebenen von Ohn’ahra

Die Ebenen sind ein Grasland und gleichzeitig die Heimat der mächtigen Stämme der Maruuk-Zentauren. Diese haben vor langer Zeit einen Bund mit dem grünen Drachenschwarm geschlossen. Doch Yseras Tod hat die grünen Drachen vor eine ungewisse Zukunft gestellt.

Azurblaue Gebirge

Das Gebirge beinhaltet die magischen Archive des blauen Drachenschwarms und erstreckt sich von den Küstendörfern der Tuskarr bis zu den von Eis und Schnee bedeckten Gipfeln. In diesem Gebiet findet ihr auch Stämme von Furbolgs und Gnollen.

Thaldraszus

Thaldraszus ist der Machtsitz der Aspekte und ihrer Schwärme. Der bronzene Drachenschwarm wacht in diesem Gebiet außerdem über die Pfade der Zeit.

Neue Klasse & Rasse: Rufer der Dracthyr

Zum ersten Mal in der Geschichte von WoW gibt es eine besondere Kombination aus Volk und Klasse. Ihr könnt das Volk der Dracthyr nur in Kombination mit der Klasse der Rufer spielen. Die Dracthyr sind ein Drachenvolk und die Rufer, die dazu passende Klasse. Letztere arbeitet entsprechend mit der Magie der fünf Drachenschwärme.

Das Aussehen eures Charakters ist dem eines Drachen ähnlich, der auf zwei Beinen läuft. Zudem habt ihr neben der Drachenform noch eine menschliche Form. Beide bieten einige Anpassungsmöglichkeiten.

Charaktererstellung, Einstieg & Level: Bei der Charaktererstellung könnt ihr euch zudem direkt für die Horde oder die Allianz entscheiden. Des Weiteren gibt es für die Rufer der Dracthyr ein neues Startgebiet (Die Verbotene Insel), das euch in die Klasse und deren Geschichte einführt. Als Heldenklasse starten die Rufe direkt auf Stufe 58.

Diese Spezialisierungen gibt es: Rufer der Dracthyr können als RangeDD (Fernkampf-Schadenausteiler) oder als Heiler auftreten:

  • Verheerung (RangeDD)
  • Bewahrung (Heiler)

Ermächtige Fähigkeiten: Rufer der Dracthyr haben die Möglichkeit ihre Fähigkeiten mit Magie zu ermächtigen. Konkret bedeutet dies, dass ihr zum Beispiel eure Angriffe durch ein Halten einer Taste aufladen und sie zum richtigen Zeitpunkt entfesseln könnt. Dadurch macht die Fähigkeit mehr Schaden oder trifft mehr Ziele und ähnliches.

Neues System: Drachenreiter

Mit WoW Dragonflight gibt es eine weitere Art zu fliegen, denn ihr könnt der Meister des Drachenreitens werden. Dabei erhaltet ihr vier neue Drachen der Dracheninseln. Hierbei handelt es sich um einzigartige Mounts, die ihr anpassen könnt. Blizzard verspricht unzählige mögliche Kombinationen, sodass kein Drache dem anderen gleicht.

Allerdings müsst ihr das Drachenreiten erst einmal meistern. Zu Beginn als unerfahrener Reiter kann es auch sein, dass die Bewohner der Dracheninseln euch vom Himmel holen. Mit der Zeit lernt ihr aber neue Manöver und haltet euch besser in der Luft. Mit Erreichen der Höchststufe eures Charakters könnt ihr das Drachreiten immer weiter verbessern. Möglich ist dies über uralte Glyphen, die ihr findet und damit euren Drachenreiten-Talentbaum ausbaut.

Außerdem könnt ihr weitere Anpassungsmöglichkeiten durch Meistern verschiedener Herausforderungen freischalten.

Neues Talentsystem

Blizzard bietet mit WoW Dragonflight ein neues Talentsystem. Dieses setzt nun wieder auf Talentbäume. Dabei gibt es einen Baum für eure Klasse und einen für eure jeweils aktive Spezialisierung. Besonders schick ist die Möglichkeit Talent-Builds zu speichern und schnell zwischen ihnen hin und her wechseln zu können.

Mit jedem Stufenaufstieg bekommt ihr Talentpunkte, die ihr dann in die beiden Talentbäume verteilen könnt.

Überarbeitung der Berufe

Alle Handwerker unter euch können sich auf umfangreiche Änderungen bei den Berufen freuen. Ihr könnt nun in einem Beruf ein Meister von diesem werden und dadurch besonders gute Items herstellen. Dabei kommen Spezialisierungen zurück. Als Schmied könnt ihr euch zum Beispiel auf Rüstungen spezialisieren und dadurch bessere herstellen als andere Schmiede, die sich vielleicht auf Waffen spezialisiert haben.

Außerdem können andere Spieler Herstellungsaufträge in einem neuen Interface vergeben und dabei Gold und Materalien für die Herstellung anbieten. Ihr könnt den Auftrag annehmen und damit dem anderen Spieler ein Item herstellen, der das dann direkt erhält. Auf diese Weise können sogar seelengebundene Items von Berufen an andere Spieler gegeben werden.

Neues Design für das Interface (UI / Benutzeroberfläche)

Das Interace von World of Warcraft wurde seit 18 Jahren nicht geändert, doch mit WoW Dragonflight ist es soweit. Das UI bekommt einen modernen Anstrich. Zudem könnt ihr alle UI-Elemente bewegen und damit die Benutzeroberfläche euren Vorstellungen anpassen. Dabei könnt ihr das Layout des Interface speichern und einer Spezialisierung zuweisen. Dadurch lässt sich das UI jeweils an eure Spezialisierung anpassen.

Neuer Raid

Der erste Raid von WoW Dragonflight führt euch in das uralte Gefängnis der Inkarnationen der Urzeit. Dieses müsst ihr betreten bevor die bösartige Macht gegen die Drachenaspekte entfesselt werden kann.

Des Weiteren wird es wieder Klassensets geben.

Neue Dungeons

Es gilt die Festung des schwarzen Drachenschwarms zurückzuerobern, unerforschte Bereiche von Uldaman zu entdecken und das Lebensbecken des roten Drachenschwarms zu verteidigen. Zudem wird es noch weitere neue Dungeons geben.

Weitere Features & Verbesserungen

Ruhm wird wieder ein Teil der Erweiterung sein. Allerdings anders als in Shadowlands. Es ist keine Charakterpower daran geknöpft, sondern ihr schaltet über Ruhm weitere Inhalte und kosmetische Belohnungen frei. Der Ruhm ersetzt dabei den Ruf und es gibt für jeden Drachenschwarm Ruhmstufen zu erspielen. Im Gegensatz zu Shadowlands entscheidet ihr euch aber nicht für einen Schwarm, sondern spielt den Ruhm bei allen vier gleichzeitig hoch.

Blizzard plant zudem beim Ruhm entsprechende Mechaniken für Twinks.

Cinematic zur Ankündigung

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf TwitterFacebook und Instagram.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments