Wir haben uns Die Schlacht um Lordaeron aus der Sicht der Allianz angeschaut und zeigen euch, was im Szenario passiert. Achtung euch erwarten SPOILER.

Battle for Azeroth wird zu Beginn auf jeden Fall den Krieg zwischen der Allianz und der Horde thematisieren. Doch wie hat das alles nur angefangen? Wie kamen die Fraktionen zu den neuen Kontinenten Zandalar und Kul’Tiras?

Ein erstes Puzzlestück ist hier die Schlacht um Lordaeron. Diese erlebt ihr in einem Szenario, das für jede Fraktion eine Seite der Geschichte zeigt. Es lohnt sich also jeweils auf der anderen Seite einen Charakter für die Story zu spielen.

An dieser Stelle warne ich nun vor möglichen SPOILERN, die die weiteren Zeilen beinhalten könnten.

Mehr: Die Schlacht von Lordaeron – Horde
Mehr: Intro-Szenario der Horde für Zandalar

Die Schlacht aus der Sicht der Allianz

Zuerst habe ich mir das Szenario aus Allianz-Sicht angeschaut. Hierbei erwartet euch Anduin in Sturmwind und hat eine Quest für euch. Andiun will Lordaeron zurückerobern und zugleich Sylvanas für ihre Verbrechen (wohl der Angriff auf Teldrassil) bezahlen lassen. Darum versammelt er seine Armee und schickt euch mit ihnen den Angriff durchzuführen. Die Reise dorthin erfolgt mit der Flotte.

Schlacht um LordaeronDort angekommen kämpft ihr gegen die Horde, die sich zur Verteidigung der Stadt bereits versammelt hat. Die Allianz ist mit schweren Geschützen, Panzern und gewaltigen Belagerungsmaschinen vor der Stadt. Wir kämpfen uns durch die Verteidigung und gelangen ins Innere. Sylvanas setzt immer wieder Seuchenkanonen ein um die Umgebung nicht betretbar zu machen und tötet damit auch einen Teil der Armee der Allianz. Die Verlassenen kämpfen mit allem, was sie haben.

Uns stellt sich an einer Stelle Hochfürst Saurfang in den Weg, den wir besiegen und gefangen nehmen können. Danach machen wir weiter Jagd auf Sylvanas. Was dann passiert, ist nicht bekannt, denn dort sollte ein Ingame-Cinematic wohl die Geschichte auflösen. Es gibt mehrere Stellen im Szenario, an denen ein Cinematic kommt. Bisher sind diese allerdings nicht in der Alpha. Zudem fehlt auch noch die Vertonung der Charaktere.

Das Szenario ist rund 20 Minuten lang und hat mir schon in dieser noch recht unfertigen Version viel Spaß gemacht. Die Story spitzt sich hier weiter zu und mir gefällt die gesamte Atmosphäre.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein