Mit der Schlacht um Lordaeron bietet Battle for Azeroth eine Geschichte aus zwei Blickwinkeln. Wir zeigen euch hier das Szenario aus Horde-Sicht. *SPOILER*

Der Beginn des Krieges und wie die einzelnen Schritte danach uns zu den neuen Kontinenten Zandalar und Kul’tiras führen, ist bisher noch recht nebulös. Auf dem Alpha-Server bringt nun das Szenario Schlacht um Lordaeron mehr Licht ins Dunkel. Das Szenario erzählt seine Geschichte jeweils speziell aus der Sicht von Allianz und Horde. Es lohnt sich also jeweils auf der anderen Seite einen Charakter für die Story zu spielen.

An dieser Stelle warne ich nun vor möglichen SPOILERN, die die weiteren Zeilen beinhalten könnten.

Mehr: Die Schlacht von Lordaeron – Allianz
Mehr: Intro-Szenario der Horde für Zandalar

Die Schlacht aus der Sicht der Horde

Zu Beginn erwartet euch Fürstin Sylvanas mit einer Quest in Orgrimmar. Sie informiert euch darüber, dass die Allianz Unterstadt infiltriert hat und Lordaeron angreift. Sie schickt euch um Understadt zu evakuieren und die Stadt zu verteidigen. Entsprechend erwartet uns Hochfürst Saurfang und mit ihm beginnen wir damit die Spione der Allianz in Unterstadt zu beseitigen. Zugleich versuchen wir die Bewohner zu evakuieren.

Schlacht um LordaeronEs kommt allerdings zu dem Punkt, an dem wir an die Oberfläche gehen und die Verteidigung an vorderster Front übernehmen. Wir versuchen die Azeritkriegsmaschine der Horde gegen die Allianz zu verteidigen und deren Armee zurückzuschlagen. Dafür setzen wir auch die Seuche ein und tragen selbst eine Gasmaske, um dagegen immun zu sein.

Dennoch schafft es die Allianz in die Burg einzudringen und so kämpfen an der Seite von Nathanos Pestrufer wir weiter gegen sie an. Doch die Allianz lässt sich nicht aufhalten und es kommt zu dem Punkt, an dem sich Hochfürst Saurfang alleine gegen die Allianz stellt, um ehrenvoll zu kämpfen. Wir folgen dagegen Fürstin Sylvanas weiter ins Innere. Dann folgt ein Ingame-Cinematic.

Von diesen gibt es gleich mehrere im Szenario und sie werden die momentanen Geschichtslücken füllen. Nach dem Cinematic ist das Szenario vorbei. In der Alpha fehlen die Cinematics und die Vertonung der Charaktere bisher noch.

Das Szenario ist rund 20 Minuten lang und hat mir schon in dieser noch recht unfertigen Version viel Spaß gemacht. Die Story spitzt sich hier weiter zu und mir gefällt die gesamte Atmosphäre.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe deinen Kommentar
Trage hier deinen Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.