Die Haustierkämpfe finden Einzug in die Beta und bekommen auch gleich neue Mechaniken und Anpassungen.

Eine große Änderung, worüber sich viele neue Spieler freuen dürften, ist die Skalierungsmechanik für Worldquests. Da sich das gegnerische Team eurer Stufe anpasst, wird es möglich sein die Worldquests in Zandalar und Kul Tiras mit Haustieren auf Stufe 1 abzuschließen.

Auch sind neue Mechaniken für Haustierkämpfe geplant.

  • ein starker Zauber, der einen zufälligen Wettereffekt beschwören soll
  • Heilzauber, die sich an die Gesundheit eurer Haustiere anpassen
  • Aura Effekte, die eurer Haustier heilen oder dem gegnerischem Haustier schaden zufügen, basieren auf dem letzten Treffer

Es werden auch Werte und Fähigkeiten von häufig eingesetzten Haustieren angepasst.

  • Knochenschlange: Tausch der Fähigkeiten Dunkelheit herbeirufen und Abheben
  • Krähe und Gilnearischer Rabe: Änderung der Werte von -200 Kraft und +200 Geschwindigkeit
  • Wirbelsturm: Der Schaden wird geändert, von 7 auf 3-7
  • Heimsuchung: Nach Wiederbelebung kommt das Haustier mit 50% statt 100% der Gesundheit zurück
  • Terrorkrallenjungtier: Ausweichen und Schutz der Natur befinden sich nun auf der gleichen Ebene (so wie Falkenauge und Verherren)
Hey ho!

Wir arbeiten derzeit unter Hochdruck daran, die für Battle for Azeroth geplanten Inhalte für Haustierkämpfe einzuführen. Hier erfahrt ihr einiges zu den Änderungen, auf die ihr euch in der Beta freuen könnt.

Weltquests für Haustierkämpfe werden bald auf den beiden neuen Kontinenten auftauchen. Genauso wie in Legion werden sie für euren Abgesandtenfortschritt der Zone gewertet. Allerdings wird die Stufe der gegnerischen Haustiere jetzt an die Stufe des höchsten Haustieres eures Teams angepasst. Dadurch können auch Spieler mit einen Team aus Haustieren auf Stufe 1 die Weltquest bestehen und Erfahrung mit Kampfhaustieren sammeln. Probiert die Quests bitte mit Haustieren aller Stufen und gebt uns dazu Feedback.

Wir werden in Battle for Azeroth eine neue Währung einführen, mit der viele verschiedene Dinge gekauft werden können. Somit müsst ihr keine Haustierglücksbringer bunkern, die euch ein Loch in die Tasche brennen.

In Battle for Azeroth wird es einige neue Mechaniken beim Haustierkampf geben. Einige davon betreffen gegnerische Haustiere, andere eure eigenen. Einige Beispiele:

  • Ein mächtiger Zauber, der einen zufälligen Wettereffekt hervorruft
  • Einige neue Heilungen, deren Wirkung abhängig von der Gesundheit eures Haustieres verstärkt wird
  • Auren, die euer Haustier heilen (oder dem gegnerischen Schaden zufügen) und auf dem letzten ausgeführten Angriff basieren

Weiterhin werden wir einige gezielte Änderungen an ein paar häufig eingesetzten Haustieren und Fähigkeiten vornehmen:

  • Knochenschlange: Die Positionen von ‘Dunkelheit herbeirufen’ und ‘Abheben’ wurden vertauscht.
  • Krähe und Gilnearischer Rabe: -200 Kraft, +200 Tempo
  • Wirbelsturm: Der Schaden wurde von 7 auf 3–7 geändert.
  • Heimsuchung: Das Haustier erscheint nach dem Einsatz mit 50 % statt mit 100 % Gesundheit wieder.
  • Terokrallenjungtier: ‘Ausweichen’ und ‘Schutz der Natur’ befinden sich jetzt auf derselben Stufe (ebenso wie ‘Falkenauge’ und ‘Verheeren’).

Bitte lasst uns wissen, wie sich diese Änderungen für euch anfühlen.

Vielen Dank!