WoW Dragonflight: Laut früherem Leak sind das die Inhalte des Addons

0
WoW Dragonflight: Sind das die Inhalte des Addons?

WoW Dragonflight wird wohl die nächste Erweiterung. Bei den Inhalten könnte es Housing und vier neue Klassen geben, zumindest laut Leak.

Am 3. April 2022 gab es bei Blizzard auf der Webseite einen Leak (wir berichteten), durch den wohl der Name der neunten WoW-Erweiterung bekannt wurde. Dadurch könnte sich ein weiterer Leak bestätigen. Bereits im Februar 2022 wurde im Forum von MMO-Champion ein Leak zu World of Warcraft: Dragonflight gepostet.

Was damals eher unwahrscheinlich aussah, bekommt nun durch den Blizzard-Leak des Namens eine neue Bedeutung. Dennoch solltet ihr beachten, dass der Leaker schlicht den Namen gekannt haben könnte und sich dann ein paar Dinge als Inhalte zusammengereimt hat. Wir werden wohl erst zur Ankündigung am 19. April wissen, was wirklich Teil der Dragonflight-Erweiterung ist.

Laut Leak: Housing & 4 neue Micro-Klassen

Was sollen die Features von WoW Dragonflight sein? Glaubt man dem Leak, dann erwarten euch diese Inhalte:

  • Der große Gegner der Erweiterung ist Chromatus
  • 6 Zonen, die nicht miteinander verbunden sind. Zwei davon sollen Überarbeitungen bereits vorhandener sein
  • 4 neue Micro-Klassen mit jeweils nur einer Spezialisierung
  • Klassenskins für existierende Klassen
  • Housing für Spieler
  • Schreiner und Holzfäller als neue Berufe
  • Dalaran ist erneut die Hauptstadt der Erweiterung
  • Keine Erhöhung des Levelcaps

Der letzte Punkt soll laut Leak erreicht werden, indem die Belohnungen von Shadowlands herunterskaliert werden und alles in WoW Patch 10.0 Level 60-Content ist. Der Fortschritt bezieht sich mit WoW Dragonflight nur noch auf Endgame-Inhalte und nicht aufs Leveln.

Diese Zonen sollen euch erwarten

  • Dracheninseln (zwischen den Verheerten Inseln und Nordend)
  • Lordaeron (Tirisfal / Pestländer überarbeitet)
  • Quel’thalas (Geistländer / Immersangwald überarbeitet) – Silbermond als Stadt wie Suramar
  • Undermine (Zone unter Kezan, Zuhause für Kriminelle)
  • Balor
  • Uldaz

Das sollen die vier Micro-Klassen sein

  • Dragon Knight – Tank: Nutzt Platte, Feuer und Zweihandwaffen
  • Tinker – DD: Nutzt Kette, Pistolen und mechanische Anzüge
  • Minstrel – Heiler: Nutzt Leder, Lauten, Violinen und Panflöten
  • Chronomancer – Heiler: Nutzt Stoff, Zeitmagie und Sandmagie

Des Weiteren soll es für Jäger einen Dark Ranger-Skin (zähmt zum Beispiel Untote statt Tiere) und für Hexenmeister einen Necromancer-Skin (setzt auf Seuchen statt Flüche) geben.

Darüber hinaus sollen einige Storys von Klassenhallen fortgesetzt werden und man wählt sie wie Pakte aus. Allerdings haben diese keine spielerischen Unterschiede, sondern nur kosmetische.

Der geplante Release für WoW Dragonflight soll im Q1 2023 sein.

Wie ist der Leak einzuschätzen? Der Name der Erweiterung WoW Dragonflight dürfte stimmen, denn den hat Blizzard über die eigene Webseite und die Registrierung passender SSL-Zertifikate selbst geleakt. Was die Inhalte des Leaks aus dem Februar 2022 angeht, würde ich sagen, dass manches stimmen könnte.

Die Dracheninseln dürften eine Rolle spielen, was bei dem Namen des Addons keine Überraschung ist. Es ist auch denkbar, dass Blizzard alte Zonen überarbeitet hat. Skeptisch bin ich bei den vier Micro-Klassen, weil ich nicht so richtig weiß, wie man diese im Spiel sehen sollte. Wird es dann auch vier weitere T-Sets geben für jeweils nur einen Spec? Wie soll das Balancing funktionieren?

Housing ist schon lange ein Wunsch vieler Spieler. Möglich, dass Blizzard es wahr macht. Aber das glaube ich wirklich erst, wenn ich es sehe.

Insgesamt halte ich manches für möglich und anderes für etwas Fanfiction. Es ist kein schlechter Leak, aber abgesehen vom Namen solltet ihr euch besser noch nicht zu früh auf hier genannte Features freuen.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf TwitterFacebook und Instagram.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments