Home Artikel News WoW Hotfix: Große Änderungen an Verderbnis-Effekten angekündigt

WoW Hotfix: Große Änderungen an Verderbnis-Effekten angekündigt

-

Blizzard hat weitreichende Änderungen an Verderbnis-Effekten von WoW Patch 8.3 angekündigt. Allen voran trifft es Widerhallende Leere.

Das Verderbnis-System, das mit Patch 8.3 eingeführt wurde, sorgt bei vielen Spielern mittlerweile für Frust. So ist es gefühlt noch mehr vom Zufall abhängig als das abgeschaffte System Titanengeschmiedet. Schließlich müsst ihr bei der Verderbnis darauf hoffen, dass ihr den richtigen nützlichen Effekt erhaltet und dieser am besten noch in seiner stärksten Variante auftritt.

Ein Effekt war allerdings so stark, dass Blizzard diesen nun deutlich abschwächt. Gleichzeitig gibt es weitere Anpassungen an Verderbnis-Effekten.

Wann wird der Verderbnis-Hotfix aufgespielt? Die Änderungen an den Verderbnis-Effekten werden während der wöchentlichen Wartungsarbeiten aufgespielt. Für Europa also am Mittwoch, den 12. Februar.

Großer Nerf für Widerhallende Leere (Echoing Void)

Ein Verderbnis-Effekt ist zu stark: Im aktuellen World First Race spielt der Effekt Widerhallende Leere eine große Rolle. Die Top-Gilden haben sich mit entsprechenden Items eingedeckt, die den Effekt haben. Laut Complexity-Limit macht der Verderbnis-Effekt bei N’Zoth derzeit ungefähr 8 Prozent des Gesamtschadens aus. Zu viel für Blizzard.

WoW Patch 8.3 Verderbnis Hotfix
Warum hat Blizzard nicht schon auf dem PTR zu starke Verderbnis-Effekte abgeschwächt?

Diese Änderungen gibt es für Verderbnis-Effekte:

  • Der Schaden von Widerhallende Leere (Echoing Void) wird um 50 Prozent reduziert
  • Widerhallende Leere macht im PvP nicht länger weniger Schaden
  • Der Buff Tödlicher Schwung hält nun 30 Sekunden an (statt 15 Sekunden)
  • Der Wertebonus von Leerenritual wurde für jeden Rang ungefähr verdoppelt
  • Strömende Lebenskraft – Der Vielseitigkeitswert des Effekts wird um 10 Prozent erhöht
  • Schlüpfrig vergibt nun 20 Prozent weniger Verderbnis pro Rang

Des Weiteren denkt Blizzard darüber nach den Schaden von Zwielichtverwüstung zu verringern.

Kein Eingriff ins World First Race: Zunächst plante Blizzard den Hotfix im Laufe des Mittwoch aufzuspielen. Viele Spieler beschwerten sich allerdings über die kurze Vorwarnung und zudem wiesen einige daraufhin, dass dies ein starker Eingriff ins World First Race sein könnte.

Daher hat Blizzard den Hotfix auf die wöchentlichen Wartungsarbeiten verschoben. Dort wird es zudem Anpassungen an N’Zoth auf dem Mythisch-Schwierigkeitsgrad geben, um den Änderungen gerecht zu werden.

Den aktuellen Raidprogress in Ny’alotha und die dazugehörigen Streams findet ihr in unserer Übersicht Alles zum WoW World First Race in Ny’alotha: Progress & Livestreams.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Datenschutz
, Besitzer: Kevin Nielsen (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: Kevin Nielsen (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: