Method hat sich den World First Kill von Königin Azshara im mythischen Modus des Raids Azsharas Ewiger Palast gesichert.

Es war ein spannendes Progressrennen um den World First Kill von Azshara. Nun hat sich die EU-Gilde Method diesen Sieg am 28. Juli um 17:31 Uhr gesichert. Nur wenige Stunden nach ihnen gelang auch der US-Gilde Limit dieses Kunststück. Damit haben aktuell zwei Gilden Azshara down.

Ebenfalls sehr stark im Rennen platziert, ist die deutsche Gilde Aversion. Diese liegt derzeit auf Platz 8 und kämpft auch bereits seit einigen Tagen darum den Kill von Azshara hinzubekommen.

Darum lohnt es sich mit Patch 8.2 wieder WoW zu spielen
Wie viele Versuche hat Method gebraucht?

356 Versuche brauchte Method um sich den World First Kill von Azshara zu sichern.

Wie viele Versuche brauchte Limit für Azshara?

Limit hat eine etwas andere Strategie verfolgt und brauchte schlussendlich 527 Versuche für den Kill. Method nimmt sich in der Regel mehr Pausen, um das weitere Vorgehen zu besprechen und machen damit insgesamt weniger Versuche.

Wie sahen die Strategien der Top-Gilden aus?

Method hat den World First Kill mit zwei Heilern, 16 DDs und zwei Tanks bewältigt. Bei den Heilern handelte es sich um zwei Disziplin-Priester. Limit dagegen setzte drei Heiler, 15 DDs und zwei Tanks ein. Bei ihnen waren es ebenfalls zwei Diszis und dazu noch ein Heilig-Paladin.

WoW World First Kill Azshara: Method Setup

So schwer war der Kampf gegen Azshara

Top-Gilden verzweifeln: Insgesamt gab es von den Gilden, die gegen Azshara im Mythisch Modus kämpften einiges an negativen Stimmen während der Progresszeit in Azsharas Ewiger Palast. Für Max, den Gildenleiter von Limit ist Azshara der vielleicht am wenigsten Spaß machende Endboss aller Zeiten.

Auch Mitglieder von Method und die Zuschauer schlugen in diese Kerbe. Für Cayna sind vor allem die Line of Sight-Mechaniken von Azshara ein Problem und machen keinen Spaß.

Das ist das Problem an Azshara als Boss: In der ersten Phase des Kampfes müssen die zwei Mini-Boss in oder aus dem Sichtfeld der Spieler gebracht werden, sobald diese zwei bestimmte Fähigkeiten nutzen. In der zweiten Phase müssen dagegen die Spieler aus dem Sichtfeld von Azshara laufen. Ansonsten würden sie von ihrer Fähigkeit “Arkane Detonation” getroffen und aufgrund des hohen Schadens sterben.

Auch der Raidleiter von Method, Scripe äußerte sich im Livestream negativ über die Line of Sight-Mechaniken des Bosses.

Die Zuschauer wiederum sagen, dass der Boss an sich langweilig zum Zuschauen wäre wie es zum Beispiel Rovayne auf Twitter kommentiert.

“Verglichen mit den sehr spaßigen Bossen früher im Raid wie Orgozoa, Za’qul und Lady Aschenwind ist es (Endboss Azshara) sehr langweilig zum Zuschauen.”

Dennoch ergab sich ein spannendes und über zwei Wochen dauerndes Rennen um den World First Kill. Wir gratulieren Method zu ihrem nun 13 World First Kill seit 2012.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.