Werbung
HomeArtikelSpecialWoW Classic: Alle Infos zur Saison der Meisterschaft

WoW Classic: Alle Infos zur Saison der Meisterschaft

-

Die Saison der Meisterschaft für WoW Classic startet am 17. November 2021. Erfahrt bei uns alles zu Änderungen, Phasen und Server.

WoW Classic bekommt „Fresh Server“: Die Spieler haben sich schon seit längerer Zeit neue, frische Server für WoW Classic gewünscht. Blizzard bringt nun neue Realms für WoW Classic, bei denen alle wieder bei Level 1 in Azeroth anfangen.

Dabei gibt es allerdings ein paar Änderungen im Vergleich zum ersten Release von WoW Classic. Diese neuen Server sind Teil der Saison der Meisterschaft (engl. Season of Mastery, kurz SoM).

Wann ist der Release von WoW Classic SoM? Die Saison der Meisterschaft erscheint am 17. November 2021 und bereits ab dem 11. November konntet ihr einen Charakter erstellen, um euch einen Namen zu reservieren.

Was passiert mit meinem WoW Classic SoM Charakter am Ende? Wenn die Saison der Meisterschaft endet, bekommt jeder Spieler die Möglichkeit euren Charakter dauerhaft auf einen der bestehenden Classic Era-Realms zu transferieren.

Was passiert mit den WoW Classic Era Realms? Die Era-Server von WoW Classic bleiben bestehen. Die Saison der Meisterschaft ist getrennt davon. Entsprechend gibt es alle Änderungen von dieser auch nicht auf den bisherigen WoW Classic Realms.

Welche Server gibt es für WoW Classic SoM? Welche Realms euch zur Wahl stehen, könnt ihr unserer WoW Classic SoM Serverliste entnehmen. Auf deutsche Server müsst ihr aber verzichten.

Blizzards Ziele mit der Saison der Meisterschaft: In einem Statement (via offizielles Forum) haben die Entwickler erklärt, was die Saison der Meisterschaft ist.

Das Hauptziel bei der Saison der Meisterschaft ist es, ein Erlebnis in WoW Classic zu ermöglichen, das „schnelleren Fortschritt und herausforderndere Inhalte“ bietet. Dies ist die wesentliche Säule, die der Grund für viele der Änderungen ist.

Die Änderungen mit Saison der Meisterschaft

Der Content wird schneller veröffentlicht: Die Phasen von WoW Classic mit den verschiedenen neuen Inhalten wie Raids und Dungeons werden mit der Saison der Meisterschaft schneller freigeschaltet. Insgesamt planen die Entwickler einen 12-Monats-Rhythmus. Dadurch werden ungefähr alle zwei Monate neue Inhalte veröffentlicht.

Die Phasen von WoW Classic mit Saison der Meisterschaft

Im Vergleich zum ursprünglichen Release von WoW Classic ändern sich ein paar Dinge bei der Phasenaufteilung. Die Content-Phasen sehen nun wie folgt aus:

Phase 1 (Start der Saison der Meisterschaft in WoW Classic)

  • Geschmolzener Kern
  • Onyxia
  • Maraudon
  • Düsterbruch
  • Tier 0.5 Dungeon-Set
  • Ehresystem für PvP und Schlachtfelder
  • PvP-Schlachtfelder Alteractal, Warsongschlucht und Arathibecken
  • PvP-Weltziele in den Östlichen Königreichen

Phase 2

  • Azuregos (Weltboss)
  • Kazzak (Weltboss)

Phase 3

  • Pechschwingenhort
  • Dunkelmond-Jahrmarkt
  • Dunkelmond-Karten können gefunden werden.

Phase 4

  • Zul’Gurub
  • Grüne Drachen (Weltbosse)

Phase 5

  • Die Kriegsanstrengungen für Ahn’Qiraj beginnen.
  • Je nach Fortschritt der Kriegsanstrengungen werden die Schlachtzüge von Ahn’Qiraj freigeschaltet

Phase 6

  • Naxxramas
  • Geißelinvasionen
WoW Classic Phase 6: Naxxramas
Naxxramas bildet in Phase 6 den Abschluss der Saison der Meisterschaft.

Änderungen an den Bossen der Raids

In WoW Classic war der Schwierigkeitsgrad der Raids deutlich leichter als die Entwickler es angestrebt haben. Der Grund dafür war schlicht, dass die Spieler besser vorbereitet und wesentlich erfahrener waren. Zudem haben die Updates (wie die Talente von Patch 1.12) die Spielerstärke deutlich erhöht.

Entsprechend hat Blizzard für die Saison der Meisterschaft ein paar Änderungen vorgenommen. Die Raidbosse sollen dadurch eine größere Herausforderung darstellen. Diese Anpassungen erwarten euch allgemein:

  • Globale Stärkungseffekte (World Buffs wie ‚Schlachtruf der Drachentöter‘ und andere) sind in Schlachtzugsinstanzen deaktiviert
  • Mechaniken, die von einigen Schlachtzugsbossen entfernt wurden, wurden wiederhergestellt
  • Neue Mechaniken für eine Vielzahl an Bossen
  • Kein Debuff-Limit des Bosses (anstatt der 16 Schwächungseffekte in WoW Classic)
  • Erhöhte Gesundheit für Bosse, um Stärkungseffekte von Spielern und das aufgehobene Limit für Schwächungseffekte auszugleichen

Es gibt also kein Debuff- und Buff-Limit in den Raids. Gleichzeitig werden World Buffs wie der von Onyxia in den Raids deaktiviert.

Mehr zum Thema
WoW Classic SoM: Alle Änderungen an Raids & Bossen

Der Chronostärkungsversetzer: Dieses Item wurde zum Ende von WoW Classic eingeführt und bietet die Möglichkeit World Buffs zu speichern, um sie später zu nutzen. Der Chronostärkungsversetzer wird auch in der Saison der Meisterschaft verfügbar sein, aber ihr könnt mit ihm keine World Buffs in Raids mitnehmen.

Ragnaros ist der Endboss von WoW Classic SoM Phase 1.

Änderungen an Dungeons

  • Stratholme – Alle Untoten in Stratholme werden nach 30 Sek. im Kampf immun gegen Verlangsamungen. Nach weiteren 30 Sek. im Kampf werden sie immun gegen Bewegungsunfähigkeiten.
  • Maraudon – Viele Kreaturen in Maraudon werden nach 30 Sek. im Kampf immun gegen Verlangsamungen. Nach weiteren 30 Sek. im Kampf werden sie immun gegen Bewegungsunfähigkeiten.
  • Maraudon – 30 Sek. nach dem Erhalt der Immunität gegen Bewegungsunfähigkeiten wird die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern um 50 % erhöht.
  • Maraudon und Stratholme – Kontrollverlusteffekte jeglicher Art (außer Verlangsamungen und Bewegungsunfähigkeiten) setzen die Immunität gegen Verlangsamungen und Bewegungsunfähigkeiten und die erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit zurück.
  • Zul’Farrak – Zombietrolle in Zul’Farrak bringen jetzt weniger lukrative Beute. Ein Großteil der Beute, die Zombietrolle zuvor gebracht haben, wurde auf andere Feinde im Dungeon aufgeteilt.
  • Die Bewohner der Blackrocktiefen sind auf kriminelle Aktivitäten aufmerksam geworden und versuchen jetzt, ihre wertvollsten Habseligkeiten zu verstecken, wenn sie einen Dieb in ihren Reihen vermuten.
  • Der Tribut der Gordok in Düsterbruch kann nicht mehr von Spielern geplündert werden, die nicht auf der Tabliste für König Gordok stehen, nachdem er besiegt wurde.

PvP-Änderungen

  • Wir haben das Maximum für wöchentlich gewonnenen Ranglistenfortschritt verdoppelt. Engagierte Spieler, die jede Woche die Spitze ihres Realms und ihrer Fraktionsrangliste erreichen, können etwa doppelt so schnell wie im ursprünglichen World of Warcraft Ränge aufsteigen.
  • Warsongschlucht, Arathibecken und Alteractal werden zu Beginn der Saison der Meisterschaft verfügbar sein, einschließlich der jeweiligen Fraktionen und Belohnungen.
  • Die Saison der Meisterschaft bringt viele NSC-Wachen von Horde und Allianz zurück, die in Patch 1.11 im ursprünglichen World of Warcraft aus dem Alteractal entfernt wurden.
  • Wir aktivieren die Ziele für Welt-PvP in den Östlichen Pestländern zu Beginn der Saison der Meisterschaft.

Mehr EP: Das Leveln geht schneller

Dadurch, dass nach 12 Monaten bereits Naxxramas veröffentlicht werden soll, möchte Blizzard das Leveln in WoW Classic ein wenig beschleunigen. Dafür wird ein EP-Buff namens „Das Abenteuer erwartet euch“ eingeführt, der nur für Quests gilt. Der Buff erhöht die erhaltene Erfahrung von Quests um 40 Prozent. Des Weiteren gilt der Effekt für Gruppen- und Dungeonquests.

Insgesamt sollt ihr damit in der Saison der Meisterschaft um die 15 Prozent schneller auf Stufe 60 ankommen.

Des Weiteren gibt es EP-Anpassungen im Gruppenspiel, um das Boosting einzuschränken:

  • Spieler, die einen Gegner töten, während sie in einer Gruppe mit Spielern einer viel höheren Stufe als der besiegte Gegner sind, erhalten deutlich weniger Erfahrung.
  • Die Erfahrungsberechnungen für Gegner, die von einem Spieler oder einer Gruppe beansprucht, aber von anderen Spielern oder Gruppen getötet wurden, wurden angepasst.
Das Leveln in WoW Classic Season of Mastery geht schneller. Auf PvP-Servern ist das natürlich nicht garantiert.

Weitere Verbesserungen für WoW Classic

Neben den genannten Änderungen gibt es mit der Saison der Meisterschaft noch ein paar weitere Verbesserungen an WoW Classic.

  • Die Kosten für die Ausbildung von Reitfertigkeiten und den Kauf von Reittieren auf Stufe 40 wurden gesenkt (um 50% auf 40 Gold Mount & 10 Gold Reiten).
  • Das Tool zur Gruppensuche aus Burning Crusade Classic ist in der Saison der Meisterschaft verfügbar.
  • Versammlungssteine werden in Beschwörungssteine umgewandelt. Ihr könnt Spieler damit zum Dungeon und Raid porten.
  • Hochelfenbeobachter sind in Ironforge und Undercity erschienen, um Abenteurer zu erfassen, die eine „Eisenseele“ tragen.
  • Klassenquests ab Stufe 50 werden zu Beginn der Saison der Meisterschaft verfügbar sein.
  • Wer einen Spieler wegen verbaler Belästigung oder anderem störenden Verhalten im Spielchat meldet, erhält jetzt eine Bestätigung, wenn wir Maßnahmen gegen diesen Spieler einleiten.
  • Wenn euer Verhalten sich moderat verschlechtert hat, erhaltet ihr eine Warnung. So habt ihr eine Chance, euch zu bessern, bevor eine Strafe verhängt wird.
  • In akuten Fällen von sehr unangemessenem Verhalten kann das System die Warnung überspringen und sofort Maßnahmen ergreifen.
  • /ignorieren blockiert jetzt alle Charaktere auf dem WoW-Account des ignorierten Spielers.
  • Für Spieler, die Fehlverhalten im Chat melden, und für jene, die wahrscheinlich gemeldet werden, wurden Chat-Bestätigungen hinzugefügt.
  • Verbesserungen für Feedback zu Chatmeldungen ist verfügbar.

Änderungen am Loot

  • Die in Patch 1.10 vorgenommenen Änderungen an Dungeonbelohnungen werden ab Beginn der Saison der Meisterschaft gelten. Das betrifft auch die Verfügbarkeit von Götzen, Buchbänden und Totems sowie die angepassten Erscheinungsorte und Wahrscheinlichkeiten von Gegenständen wie der Hand der Gerechtigkeit in den Blackrocktiefen.
  • Die in den Patches 1.6 bis 1.11 vorgenommenen Änderungen und Erweiterungen für Rüstmeister und Beuteraten werden ab Beginn der Saison der Meisterschaft gelten, mit einigen Ausnahmen:
    • Gegenstände von Verkäufern oder welche, die mit Ruffraktionen zusammenhängen, die erst in einer späteren Inhaltsphase verfügbar werden, wie der Stamm der Zandalari.
    • Die (Weltbeute-)Pläne für Gamaschen der Titanen und Weisenklinge werden in einer späteren Inhaltsphase verfügbar.
    • Um den Abschluss der Questreihen für das Dungeonset 2 zu Beginn der Saison der Meisterschaft zu erleichtern, könnt ihr Templer- und Fürstenelementare im Lager des Schattenhammers in Silithus beschwören.
  • Um den Abschluss von Questreihen aus Dungeonset 2 zu Beginn der Saison der Meisterschaft zu erleichtern, kann das Lager des Schattenhammers in Silithus genutzt werden, um elementare Templer und Herzöge zu beschwören.
  • Die Heilung durch den Effekt beim Benutzen des Schmuckstücks Diamantenfläschchen wird nicht mehr von Bonusheilung oder Zaubermacht verstärkt.

Berufe

  • Die Verfügbarkeit von Bergbauvorkommen und Kräuterkundequelle wurde in allen Zonen deutlich erhöht.
  • Kräuterkundige auf Höchststufe haben eine geringe Chance, Schwarzen Lotus zu erhalten, wenn sie an einer hochstufigen Kräuterkundequelle sammeln.
  • In den Westlichen und Östlichen Pestländern wurden mehr Pestblüten hinzugefügt.
  • Kräuterkundequelle in Dungeons wurden angepasst und die Anzahl erhöht.
  • Die Verfügbarkeit bestimmter Handwerksmaterialien wie Elementarfeuer, Elementarerde und Elementarwasser wurde erhöht.

Vor allem die Erhöhung der Spawnraten für Erze und Kräuter soll für eine stimmigere Wirtschaft sorgen, weil die Server in WoW Classic dichter besiedelt sind.

Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann folgt uns auf TwitterFacebook und Instagram.

Werbung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung
Werbung
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner