Home Artikel Special Das Auktionshaus 2.0: Alle Änderungen mit WoW Patch 8.3

Das Auktionshaus 2.0: Alle Änderungen mit WoW Patch 8.3

-

Blizzard spendiert mit WoW Patch 8.3 dem Auktionshaus eine Überarbeitung. Wir zeigen euch alle Änderungen für euch Gold-Goblins.

Spieler arbeiten schon seit dem Release von World of Warcraft mit Addons, um das Auktionshaus zu verbessern und es leichter zu machen damit zu arbeiten. Darunter fallen Addons wie Auctionator, Auctioneer und das sehr mächtige TradeSkillMaster.

Dennoch hat sich Blizzard nach den vielen Jahren nun entschieden das Auktionshaus zu überarbeiten. Auch um die Performance weiter zu verbessern und um es natürlich handlicher zu machen.

Werbung

Das ist nun anders am Auktionshaus von WoW

Überarbeitetes Interface: Direkt ins Auge sticht die modernere Aufmachung des Auktionshaus. Das Interface hat einen neuen Anstrich bekommen und wirkt nun als wäre es auf dem Stand von Battle for Azeroth angekommen. Noch immer haben wir links eine Leiste mit den verschiedenen Kategorien und im unteren Bereich die Reiter Kaufen, Verkaufen und Auktionen.

Immer das günstigste Angebot: Die Gegenstände (Handelswaren) im Auktionshaus werden nicht mehr als komplette Stapel verkauft. Ihr gebt nun einfach die von euch gewünschte Menge an und das Auktionshaus zeigt euch automatisch die günstigsten Angebote dafür. Vor dem Kauf wird euch dann der Preis pro Einheit und der Gesamtpreis angezeigt.

Dabei werden euch also die günstigsten Angebote nun immer zuerst angezeigt, sodass es kein umständliches suchen mehr gibt.

Favoritenliste anlegen: Neu ist die Möglichkeit, dass ihr per Rechtsklick auf ein Auktionsitem dieses als Favorit setzen könnt. Alle eure gesetzten Favoriten findet ihr dann in einer Favoritenliste, die ihr im Interface über den Stern anwählen könnt. Dadurch habt ihr die Möglichkeit immer auf einen Blick eure Favoriten zu sehen, wie viele davon gerade eingestellt sind und was sie kosten.

Neue Regeln für Verkäufer: Auktionen könnt ihr nicht mehr gegen Kupfer anbieten, sondern nur noch für Silber und Gold. Noch immer lassen sich Gebotspreis, Sofortkaufpreis und die Dauer der Auktion festlegen.

Wer etwas im Auktionshaus verkaufen will, legt nun den Preis pro Einheit fest, anstatt wie bisher pro Stapel eines Gegenstandes. Dabei könnt ihr die Anzahl an Einheiten eines Items auch auf Maximum stellen, sodass direkt alle Items aus eurer Tasche eingestellt werden.

Kleines Beispiel: Habt ihr 160 Stapel eines Bufffoods in eurer Tasche könnt ihr einfach direkt sagen “Maximum” und schon wird die Einheitenzahl auf 160 erhöht und ihr stellt alle ein. Alternativ könnt ihr frei eintragen, wie viel ihr davon einstellen wollt.

Verkaufen im Auktionshaus mit WoW Patch 8.3.
Mit WoW Patch 8.3 bestimmt ihr den Preis pro Einheit und die Anzahl der einzustellenden Items im Auktionshaus.

Mehr zum Thema WoW Patch 8.3:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei