Home Artikel News WoW Patch 8.3: Todesritter für alle Völker mit einer Einschränkung

WoW Patch 8.3: Todesritter für alle Völker mit einer Einschränkung

-

Mit WoW Patch 8.3 können Todesritter nun auch mit Verbündeten Völkern und Pandaren erstellt werden. Allerdings müsst ihr WoW Shadowlands kaufen.

Der Release von WoW Patch 8.3 gibt Vorkäufern von WoW Shadowlands die Möglichkeit mit allen Völkern im Spiel Todesritter erstellen zu können, sogar mit den Verbündeten Völkern. Dieses Feature ist Teil des Vorverkaufs-Bonus von WoW Shadowlands. Dabei genügt auch schon die Standard Edition der Erweiterung.

Neue Völker derTodesritter mit neuem Starterlebnis

Erhebt euch in Eiskrone: Erstellt ihr einen Todesritter als Pandaren oder als eines der Verbündeten Völker startet ihr nicht wie bisher gewohnt in Acherus als Diener von Arthas, sondern in Eiskrone. Ihr seid ein Champion des Lichkönigs und erhaltet eine einführende Questreihe mit Bolvar selbst.

Nach der Questreihe bekommt ihr das Todesstreitross von Acherus als Mount. Die Verbündeten Völker erhalten zusätzlich ihr Volksreittier.

Traditionsrüstung leicht gemacht: Ein großer Vorteil als ein Verbündetes Volk einen Todesritter zu spielen, liegt darin, dass ihr schneller an die jeweilige Traditionsrüstung rankommt. So starten Todesritter der Verbündeten Völker mit Stufe 58 und somit 38 Level höher als andere Klassen im Vergleich. Die Traditionsrüstung erhaltet ihr dann mit Charakterstufe 110 und spart euch somit ein paar Level.

Wollt ihr einen Todesritter als Verbündetes Volk erstellen, müsst ihr natürlich zuvor dieses Volk freigeschaltet haben.

Anpassung der Augen der Todesritter

Die Todesritter erhalten einen neuen Look mit WoW Patch 8.3. Die Augen sind nun mehr nach dem Vorbild von Arthas gehalten und sollen das schauerliche Glühen und die Kälte Nordends widerspiegeln.

WoW Patch 8.3: Neue Augen für Todesritter.

Mehr zu WoW Patch 8.3:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei