Mit Patch 8.1.5 für World of Warcraft erwarten euch neue Verbündete Völker, ein neuer Raid, Neues fürs PvP und die Fortsetzung der Kriegskampagne.

Bereits auf der BlizzCon 2018 hat Blizzard einen Blick auf die Inhalte von WoW Patch 8.1.5 gewährt. Der Patch ist ein sogenannter Zwischenpatch und fällt daher etwas kleiner aus als die großen Content-Updates. Wie seine Versionsnummer verrät, ist er zwischen Patch 8.1 und Patch 8.2 angesiedelt. Was es alles an neuen Inhalten gibt, zeigen wir euch in unserer Übersicht.

Wann erscheint WoW Patch 8.1.5? Das Release-Datum von Patch 8.1.5 ist am 13. März 2019. An diesem Tag werden alle Inhalte bis auf den neuen Raid spielbar. Der Mini-Raid Tiegel der Stürme mit zwei Bossen erscheint am 17. April 2019.

Die neuen Völker Kul Tiraner und Zandalaritrolle

Neue Verbündete Völker: Mit WoW Patch 8.1.5 gibt es zwei neue Verbündete Völker. Die Horder freut sich über die Zandaralritrolle und die Allianz über die Kul Tiraner. Beide können von mehreren Klassen ausgewählt werden und verfügen über besondere Volksfähigkeiten. Wie für Verbündete Völker üblich starten neue Charaktere direkt auf Stufe 20.

Die Menschen von Kul Tiras klingen für euch interessant? Erfahrt noch mehr zum Verbündeten Volk der Kul Tiraner in unserer Übersicht.

Ihr wollt mehr über die neuen Trolle erfahren? Dann schaut euch unsere Übersicht zum Verbündeten Volk der Zandalaritrolle an.

Verbündetes Volk der Kul Tiraner in Boralus
Das Verbündete Volk der Kul Tiraner führt euch mit einem frischen Charakter direkt nach Boralus.

Die Geschichte von Battle for Azeroth geht weiter

WoW Patch 8.1.5 setzt allen voran die Kriegskampagne von Battle for Azeroth fort. Der Krieg spitzt sich weiter zu und wir erfahren mehr über Derek Prachtmeer. Außerdem scheint Baine Bluthof auf Seiten der Horde nicht mehr ganz zufrieden mit dem Krieg.

Xal’atath spricht wieder zu uns: Die Artefaktwaffe der Schattenpriester Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums braucht unsere Hilfe. Die Questreihe um die Waffe startet durch die Erbeutung von Azsharas Medaillon. Dieses wird von Naga Angreifern bei der neuen Weltquest Naga Angriff fallen gelassen. Diese ist während einer Naga Invasion verfügbar.

Die Questreihe um Xal’atath ist ein Teil der Geschichte für den neuen Raid Tiegel der Stürme, der später freigeschalten wird.

Brüderliche Hilfe für Magni: Magni Bronzebart hat ebenfalls eine neue Quest für euch. Die Quest Brüderliche Hilfe beginnt in Silithus und führt euch nach Uldir. Dort trefft ihr euch mit jemanden, der womöglich bei der Heilung von Azeroth helfen kann. Denn langsam läuft die Zeit davon, wie Magni warnt.

Magni Bronzebart hat die Quest Brüderliche Hilfe in WoW Patch 8.1.5.
Trefft Magni Bronzebart in Nazmir. Die Heilung von Azeroth dauert zu lange.

WoW Patch 8.1.5 bringt zum ersten Mal seit längerer Zeit eine neue Attraktion für den Dunkelmond-Jahrmarkt. Außerdem werden die Mini-Feiertage erweitert, die Kampfgilde kehrt zurück und es gibt neue Zeitwanderungen.

Hatis Opfer und Rückkehr: Jäger waren sehr traurig, dass sie mit dem Verlust ihrer Artefaktwaffe auch ihren treuen Begleiter Hati verloren haben. Dank Patch 8.1.5 kehrt dieser nun zurück.

Jäger erwartet eine Questreihe, um Hati neu zu erschaffen. Mit seiner Zähmung schaltet ihr neue Hati-Wolfskins frei. Außerdem bekommt ihr Verbrauchsgegenstände, mit denen ihr mit Hati spielen könnt. Unter anderem lässt er sich dadurch als Mount nutzen.

Die Questreihe startet in der Volltrefferhütte im Hochberg, sprich in der Klassenhalle der Jäger aus Legion. Dort wartet das Abbild von Mimiron auf euch mit einer Quest. Voraussetzung für diese ist nur Level 120. Jede Jägerspezalisierung kann sie absolvieren, aber nur Tierherrschaftsjäger haben später Zugriff auf Hati.

Neue tägliche und wöchentliche Aktivitäten

WoW Patch 8.1.5 bringt neue Inhalte, die euch im täglichen und wöchentlichen Spielen etwas Abwechslung bringen. Der Dunkelmond-Jahrmarkt bietet nun eine Achterbahn und neue Haustiere. Außerdem gibt es nun die Zeitwanderungen von Draenor, neue Mini-Feiertage und die Kampfgilde.

Eine Achterbahn für den Dunkelmond-Jahrmarkt: Es ist bereits länger her, dass der Dunkelmond-Jahrmarkt in World of Warcraft eine neue Attraktion erhalten hat. Mit Patch 8.1.5 ist es nun soweit. Der erste Jahrmarkt nachdem der Patch erschienen ist, wird euch eine Achterbahn bieten.

Dunkelmond-Jahrmarkt Achterbahn

Neues für die Kinderwoche: Das Weltevent der Kinderwoche bekommt in WoW neue Questreihen mit Patch 8.1.5. Diese drehen sich um die Kinder der Kul Tiraner und der Zandalari.

Neues für die Mini-Feiertage in WoW: Blizzard erweitert mit dem Patch zudem die Mini-Feiertage. Freut euch auf einen Tag des T-Shirts, dem Tauchen in Vash’jir und der Rückkehr nach Pandaria.

  • Das Wanderfest
  • Tauchen in Vash’jir
  • T-Shirt Tag

Neue Zeitwanderungsdungeons: Dieses Mal geht es zurück zu den Dungeons nach Warlords of Draenor. Dort warten natürlich wieder neue Belohnungen auf euch. Unter anderem zwei neue Mounts.

  • Auchindoun
  • Die Blutschlägermine
  • Die Schattenmondgrabstätte
  • Die Himmelsnadel
  • Die Eisendocks
  • Der Immergrüne Flor
Mounts für die Zeitwanderung von Warlords of Draenor
Thematisch passende Mounts zu Warlords of Draenor erwarten euch mit den neuen Zeitwanderungsdungeons.

Rückkehr der Kampfgilde: Sie ist züruck. Der Patch bringt eine beliebte Nebenschäftigung zurück ins Spiel – die Kampfgilde. Dieses Mal gibt es einen überarbeiteten Rangfortschritt. Des Weiteren erwartet euch eine neue Questreihe, die mit einem Mord beginnt und ihr müsst diesen als Mitglied der Kampfgilde mit euren Fäusten aufklären. Bei den Belohnungen erwarten euch T-Shirts, ein Transmogset und der legendäre Bruce als Mount.

Die folgenden neuen Bosse erwarten euch:

  • Mama Sturmbräu
  • Philip Carter Tracey
  • Robenräuber Robert
  • Gezeitenherrin Schalenbrecher
  • Zaxx Schreckensschmiss

Tausendwinter als Episches Schlachtfeld: Tausendwinter dürfte PvP-Spielern vor allem aus Zeiten von Wrath of the Lich King bekannt sein. Das PvP-Gebiet feiert mit WoW Patch 8.1.5 seine Rückkehr. Dieses Mal als Episches Schlachtfeld und somit als 40v40 Kampf.

Das Epische PvP Schlachtfeld Tausendwinter.
Als Angreifer in Tausendwinter gilt es die Mauern der Festung zu zerstören, um zum Titanen zu gelangen.

Erneut gilt es als Angreifer die Burg zu stürmen und zum Titanen zu gelangen oder als Verteidiger eben dies zu verhindern und die Türme im Süden zu zerstören. Dafür stehen euch Belagerungsmaschinen zur Verfügung, die ihr nach Erreichen bestimmter Ränge bedienen könnt.

Für Tausendwinter könnt ihr euch im Gruppensuchtool entweder direkt oder zufällig (Warteschlange Epische Schlachtfelder) anmelden.

Neue Questreihen für Berufe: Mit Patch 8.1.5 gibt es besondere und einzigartige Questreihen für jeden der Berufe. Hierbei könnt ihr spezielle Werkzeuge für euer Handwerk herstellen. Inschriftenkundler erhalten zum Beispiel einen besonderen Federkiel. Mit diesem könnt ihr Blutverträge herstellen, die wiederum das Leben von Gegnern in der Nähe absaugen.

Berufitems mit WoW Patch 8.1.5
Für jeden Hauptberuf gibt es ein neues Item, das ihr durch eine Questreihe erhaltet.

Voraussetzung für den Start einer Questreihe ist die maximale Battle for Azeroth Handwerksfähigkeit in einem Beruf. Ihr benötigt für das erwähnte Federkiel also 150 Skillpunkte in Inschriftenkunde.

Erbstücke und neue Items der Insel Expeditionen

Die Erbstücke von WoW Patch 8.1.5: Die Erbstücke-Händler verkaufen mit dem Patch Aufwertungen für Stufe 120. Damit könnt ihr eure Twinks von Stufe 110 bis 120 schneller leveln. Die kosten fallen wie folgt aus.

  • Rüstungsschutz für kampfbewährte Erbstücke – 5.000 Gold
  • Waffenscheide für kampfbewährte Erbstücke – 7.500 Gold

Wie immer braucht ihr pro Erbstückitem, das ihr aufwerten wollt eine Rüstungs- bzw. Waffenaufwertung. Der Händler für die Allianz Krom Starkarm befindet sich weiterhin in Eisenschmiede in der Halle der Forscher. Der Händler für die Horde Estelle Gendry befindet sich seit Battle for Azeroth in Orgimmar auf der Stadtmauer (Koordinaten: 57 / 90).

Rüstungsitems beim Dublonenhändler: Insel Expeditionen erhaltet mit WoW Patch 8.1.5 eine weitere Belohnung. Beim Dublonenhändler könnt ihr Rüstungstokens gegen Seefahrerdublonen kaufen. Diese Rüstungstokens sind an den Account gebunden und lassen sich zu Twinks schicken. Ihr könnt sie ab Stufe 111 einsetzen und euch das jeweils passende Item herstellen.

  • Handschuhe der Inselexpedition
  • Armschienen der Inselexpedition
  • Gürtel der Inselexpedition
  • Gamaschen der Inselexpedition
  • Stiefel der Inselexpedition
  • Umhang der Inselexpedition
Die Dublonenhändler in Boralus und Dazar'alor verkaufen mit Patch 8.1.5 accountgebundene Rüstungstokens.
Die Dublonenhändler in Boralus und Dazar’alor verkaufen nun accountgebundene Rüstungstokens.

Alle kosten jeweils 35 Seefahrerdublonen. Mit Level 111 erhaltet ihr ein Item mit einem Itemlevel von 214 und mit Level 120 ein Item mit Itemlevel 286. Diese Inselexpeditionsitems sind jeweils von grüner Questqualität, können aber auch selten oder episch werden.

Quality-to-Life Verbesserungen von Patch 8.1.5

Neben den großen neuen Features bietet der Patch ein paar Änderungen, die sich auf den Alltag eines WoW-Spielers auswirken. Vor allem die neuen Portalräume mit der gleichzeitigen Entfernung anderer Portale verändert so manche Routine.

Portalräume in Sturmwind und Orgrimmar: Mittlerweile gibt es sehr viele Orte in Azeroth zu bereisen und entsprechend wirr kann dies manchmal sein. Darum gibt es mit Patch 8.1.5 Portalräume in Sturmwind und Orgrimmar. Diese können in Zukunft zudem ohne Umstände von Blizzard erweitert werden.

Portalräume in Sturmwind und Orgrimmar
Die Portalräume in Sturmwind und Orgrimmar bieten nicht jedes bisher bekannte Portal an.

Überarbeitete PvP-Schlachtfelder: Die PvP-Fans unter euch dürfen sich über eine Überarbeitung zweier alter Schlachtfelder freuen. Das Arathibecken und die Kriegshymnenschlucht wurden nicht nur schöner gemacht, sondern natürlich wurde die PvP-Balance der ursprünglichen Schlachtfelder beibehalten.

Mit diesen wird zudem eine neue PvP-Rauferei eingeführt, die euch gegen K.I.-Gegner antreten lässt. Zunächst nur für das Arathibecken.

Neues Charakterlimit pro Server: Bisher konnten auf einem Server maximal 18 Charaktere erstellt werden. Statt, dass dieses wegen der neuen Verbündeten Völker auf 20 angehoben wird, gilt nun die bisherige accountweite Kapazität als Limit. Das bedeutet ihr könnt mit Patch 8.1.5 maximal 50 Charakter auf einem Server erstellen.

Ihr wollt nichts mehr von MMO-Sankar.de verpassen? Dann folgt uns auf Twitter, Facebook und Instagram.